Vulkanregion Laacher See : Unter Büffeln

Die Reise durch die sagenhafte Vulkanregion Laacher See führt zu den Thürer Wiesen

Wasserbüffel in den Thürer Wiesen

Das außergewöhnliche, ca. 15 Hektar umfassende Naturschutzgebiet „Thürer Wiesen“ befindet sich südöstlich der Gemeinde Thür. Auf dieser Fläche leisten Karpatische Wasserbüffel einen wichtigen Beitrag zum Natur- und Landschaftsschutz. Die Büffel wurden hier angesiedelt, da sie das aufkommende Schilf, die Rohrkolben und Binsen fressen. Kleine Büffelkälber haben bereits das Licht der Welt erblickt. Der 33 Kilometer lange Vulkanpark-Radweg führt von Andernach durch das Naturschutzgebiet nach Mayen.

Hochstein Obermendig

Der 563 Meter hohe Berg „Hochstein“ lässt mit seiner einmaligen Flora und Fauna das Herz jedes Naturfreundes höher schlagen. Viele Wanderwege zum Hochstein, bei dem es sich um einen der schönsten Vulkane der Region handelt, führen durch ein Naturschutzgebiet.

Unterhalb des Aussichtsfelsens, der einen einmaligen Ausblick ins Umland bietet, befindet sich die sagenumwobene Genovevahöhle. Der ursprüngliche Name des Hochsteins lautet „Forstberg“. Hochstein nannte man nur den Gipfelfelsen oberhalb der Genovevahöhle.

Vulkanregion Laacher See

Kapellenstraße 12

56651 Niederzissen

Telefon 02636/19433

www.vulkanregion-laacher-see.de

info@vulkanregion-laacher-see.de