1. Verlag
  2. Unser Haus
  3. Weihnachtslicht

Aktion Weihnachtslicht: Quizzen, stöbern, feilschen

Aktion Weihnachtslicht : Quizzen, stöbern, feilschen

Tolle Aktionen für das Weihnachtslicht: Mit innovativen und fantasievolle Ideen sollen bedürftigen Senioren in der Nachbarschaft geholfen werden. Sparkasse nimmt kostenlos Einzahlungen für die Aktion an.

Dieses Jahr hat unser Leben auf den Kopf gestellt. Auf vieles, was wir seit Jahren gewohnt sind und was längst zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden ist, müssen wir verzichten. Jetzt treffen die aktuellen Einschränkungen auch das Weihnachtslicht. In diesem Corona-Jahr müssen leider die beliebten Benefizveranstaltungen zugunsten der GA-Hilfsaktion ausfallen. Aber in Krisenzeiten wachsen Menschen oftmals über sich hinaus. So gibt es einige innovative und fantasievolle Aktionen, mit denen unsere Unterstützer dennoch Geld für bedürftige Senioren in der Nachbarschaft sammeln. Hier ein paar Beispiele:

„Ungewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Ideen“, konstatiert Gaby Wilke-Holtheide, Inhaberin der Kommunikationsagentur Laycom Media. Sie hat das Schääl-Sick-Quiz erfunden und moderiert gemeinsam mit Markus Schnurpfeil die beliebten Rateabende. Bereits seit neun Jahren trifft sich die wachsende Fangemeinde regelmäßig auf der rechten Bonner Rheinseite zum entspannten Kneipenquiz, um die richtigen Antworten auf die mal cleveren, mal schrägen Fragen und Aufgaben zu suchen.

Das Besondere: Mit den richtigen Antworten gewinnen die Rateteams keine Wertpreise, sondern ihr Startgeld kommt von Anfang an dem Weihnachtslicht zugute. „Wir unterstützen diese regionale Aktion mit großer Überzeugung“, begründet Wilke-Holtheide ihr Engagement.

Da die Ratefüchse derzeit jedoch auf das gesellige Rätseln in großer Runde verzichten müssen, hat Gaby Wilke-Holtheide Themen-Quizboxen entwickelt, damit man zu Hause spielen kann. Ihrem Prinzip bleiben die Organisatoren des Schääl-Sick-Quiz dennoch treu: Jeweils drei Euro pro Quizbox gehen an das Weihnachtslicht. Das Quiz für zu Hause gibt es aktuell in drei Varianten: Das Original, die Weihnachtsedition und das Beethoven‐Special „Götterfunken für Ratefüchse“. Wer Familie, Freunde und Bekannte mit einem pfiffigen Geschenk überraschen möchte, der findet im Netz unter www.schääl‐sick‐quiz.de weitere Informationen.

Kleider, Bücher, Porzellan, Möbel, Büroartikel und Elektrogeräte – viel hatte sich im Laufe der Jahre im Haus von Dr. Hans Flick und Jutta Flick-Neuhaus in Kalenborn angesammelt. Nachdem zunächst der Vater, in diesem Sommer dann auch die Mutter gestorben war, musste Tochter Jutta Schmidt den großen Haushalt auflösen. Doch einfach nur entsorgen kam für sie nicht infrage. „Es gab so viele Gegenstände, die viel zu schade für den Müll waren“, berichtet die Tochter. Bei einem Haus- und Garagenflohmarkt wollte sie die verschiedenen Haushaltsartikel verkaufen. „Meine Eltern haben viele Jahre lang das Weihnachtslicht unterstützt“, erzählt Jutta Schmidt. Deshalb stand für sie von Anfang an fest, dass sie das Geld aus dem Verkauf ebenfalls der GA-Hilfsaktion zur Verfügung stellen will. Gemeinsam mit Freundinnen verkaufte sie drei Tage lang in der Garage und vor dem Haus der Eltern. Mit überwältigendem Erfolg: Mehr als 16 000 Euro klingelten am Ende in der Kasse. „Ich habe das Gefühl, das Richtige gemacht zu haben. Ich bin überzeugt, dass es absolut im Sinne meiner Eltern ist, dieses Geld dem Weihnachtslicht zu spenden, um damit bedürftigen Senioren zu helfen“, so Jutta Schmidt.

Damit bedürftigen Senioren in Bonn und der Region schnell in Notsituationen geholfen werden kann, ist das Weihnachtslicht auf vielfältige Unterstützung angewiesen. Wer spenden will, der hat verschiedene Optionen, um sich an der dringend notwendigen Hilfe für Senioren in unserer Nachbarschaft zu beteiligen. Am besten wird das Geld direkt auf das Konto der GA-Hilfsaktion überwiesen. Wer jedoch lieber Bargeld einzahlt, der kann das ab sofort besonders bequem bei der Sparkasse KölnBonn am Friedensplatz sowie in der Bad Godesberger Geschäftsstelle an der Rheinallee in Bad Godesberg erledigen.

Dankenswerterweise bietet das Geldinstitut diesen Service für das Weihnachtslicht in dem beiden Filialen in diesem Jahr erneut kostenlos an. „Viele zahlen ihre Spende gerne persönlich am Schalter ein. Mit diesem tollen Service der Sparkasse KölnBonn ist das nicht nur bequem, sondern auch ohne weitere Kosten möglich. Dafür sind wir sehr dankbar“, freut sich Lisa Inhoffen vom Vorstand des Vereins Weihnachtslicht.