1. Weihnachtslicht

Ver­ein für Ge­fähr­de­ten­hil­fe (VFG) in Bonn: GA-Weihnachtslicht übergibt ein weiteres Auto für den Fuhrpark

Ver­ein für Ge­fähr­de­ten­hil­fe (VFG) in Bonn : GA-Weihnachtslicht übergibt ein weiteres Auto für den Fuhrpark

Dank des Weih­nachts­lichts steht jetzt ein zwei­tes Fahr­zeug auf dem Hof der Un­ter­kunft. Dadurch wird die tägliche Arbeit des Vereins deutlich erleichtert.

Hil­fe für Men­schen in be­son­de­ren so­zia­len Schwie­rig­kei­ten: Die­ser Auf­ga­be wid­me­tet sich der 1990 in Bonn ge­grün­de­te Ver­ein für Ge­fähr­de­ten­hil­fe (VFG) mit sei­nen ins­ge­samt 220 Mit­ar­bei­ten­den; fast je­der zehn­te von ih­nen ist im Haus Se­bas­ti­an be­schäf­tigt – ei­ner Not­un­ter­kunft für „al­lein­ste­hen­de, voll­jäh­ri­ge Woh­nungs­su­chen­de“, sagt VFG-Ge­schäfts­füh­rer Joa­chim Krebs und er­gänzt: „Bis zu 100 Frau­en und Män­ner woh­nen dort.“

Nach An­ga­ben von VFG-Spre­che­rin Su­san­ne Fre­de­beul kommt es im­mer häu­fi­ger zu Eng­päs­sen und Ver­zö­ge­run­gen bei der Nut­zung des bis­her ein­zi­gen Fahr­zeu­ges: „Auf­grund der ho­hen Be­le­gung un­se­res Hau­ses hat nicht nur die Zahl der Fahr­ten zu Be­hör­den, Arzt­pra­xen oder Kran­ken­häu­sern stark zu­ge­nom­men, son­dern auch Ein­käu­fe, Apo­the­ken-Be­su­che oder Sperr­müll­ent­sor­gung sind häu­fi­ger. Des­halb wä­re ein zwei­tes Au­to mehr als sinn­voll, da zu­dem ak­tu­ell not­wen­di­ge Fahr­ten oft nicht oder nur nach er­heb­li­cher Ver­zö­ge­rung durch­ge­führt wer­den konn­ten.“

Der Bit­te des Ver­eins ans Weih­nachts­licht, den Kauf ei­nes wei­te­ren Au­tos zu rea­li­sie­ren, ist das Hilfs­werk des Ge­ne­ral-An­zei­gers nach­ge­kom­men. „Der VFG über­nimmt seit vie­len Jah­ren in un­se­rer Stadt bei­spiel­haft Auf­ga­ben, um die sich an­de­re In­sti­tu­tio­nen wahr­lich nicht drän­gen; dar­um un­ter­stüt­zen wir den Ver­ein sehr ger­ne“, sag­te Weih­nachts­licht­vor­sit­zen­der Bernd Ley­en­de­cker bei der Über­ga­be des Fahr­zeug­schlüs­sels an Joa­chim Krebs. Zu­gleich er­in­ner­te er dar­an, dass das GA-Hilfs­werk ja ge­ra­de je­ne Mit­men­schen un­ter­stützt, die nicht auf der Son­nen­sei­te des Le­bens ste­hen.

(ga)