Aussichten für Bonn und die Region Trübes Public-Viewing-Wetter am ersten EM-Wochenende

Bonn/Region · Am Freitag startet die Fußball-EM in Deutschland. Viele Menschen genießen das Ereignis gerne draußen beim Public Viewing. An diesem Wochenende wird man in Bonn und der Region jedoch noch eine Jacke brauchen.

Auch in diesem jahr wollen die Menschen in Bonn und der Region wieder gemeinsam Fußball schauen. Das Wetter lädt am Wochenende dazu jedoch nur bedingt ein. (Archivbild)

Auch in diesem jahr wollen die Menschen in Bonn und der Region wieder gemeinsam Fußball schauen. Das Wetter lädt am Wochenende dazu jedoch nur bedingt ein. (Archivbild)

Foto: Benjamin Westhoff

Die sommerlichen Temperaturen lassen weiter auf sich warten. Auch zum Start der Fußball-Europameisterschaft bleiben die Temperaturen in Bonn und der Region für Juni kühl.

Der Donnerstag startet am Morgen bedeckt mit lediglich sieben Grad. Über den Tag klettert das Quecksilber zwar bis auf 18 Grad, die Sonne wird jedoch nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Bonn und Region kaum zu sehen sein.

Am Freitag wird es etwas wärmer, aber dafür auch regnerisch. Bei Temperaturen um die 20 Grad liegt die Regenwahrscheinlichkeit für Bonn laut DWD bei 90 Prozent. Vor allem gegen Abend, zeitgleich zum ersten Deutschland-Spiel, soll es immer wieder leicht regnen. Der Wind weht aus süd-östlicher Richtung mit etwa zwölf km/h.

Der Samstag startet mild. Laut WetterOnline soll es über den gesamten Tag bedeckt und windig werden. Bei Temperaturen um die 18 Grad sind Windböen mit bis zu 50 km/h möglich. Hin und wieder kann es örtlich auch zu einzelnen Schauern kommen.

Auch der Sonntag lädt nicht zwangsläufig zum Public Viewing an der frischen Luft ein. Der Tag startet windig mit Böen bis zu 45 km/h. Die Temperaturen steigen laut DWD etwas auf bis zu 20 Grad. Darüber hinaus soll es am Sonntag mir hoher Wahrscheinlichkeit trocken bleiben.

Die aktuelle Wetterlage in Bonn und der Region finden Sie unter wetter.ga.de und die Aussichten in unserer Wettervorhersage.

(dpa/ga)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort