Polstermöbelwerkstätten Andreas Geschier : Verblüffend statt verstörend

Dank Andreas Geschiers Handwerkskunst und Stilgefühl fügen sich alte Möbelstücke neu ins Ambiente

Endlich Sommer. Endlich mehr rauskommen, endlich wieder Neues sehen. Das geht auch, ohne in die Ferne zu schweifen. Bei einem Ausflug ins Ahrtal etwa ist zu erleben, wie Neues auch fürs eigene Zuhause entsteht. Was Handwerkskunst gepaart mit Stilgefühl Verblüffendes zu leisten vermag, beweisen Tag für Tag die Fachleute der Polstermöbel-Werkstätten Andreas Geschier am Ortseingang von Ahrweiler. Ein Beispiel dafür ist der blaue Zweisitzer, der so gar nicht in die Wohnung seiner Besitzer passte. „Dabei handelte es sich eigentlich um ein schönes, klassisches Modell der Bielefelder Werkstätten, bekannt für qualitativ hochwertige und langlebige Produkte von zeitloser Schönheit“, berichtet Andreas Geschier. Aber auch die Besitzer fanden, dass er in der bestehenden Wohnungseinrichtung völlig aus dem Rahmen fiel. Ein ebenfalls blauer altdeutscher Hocker mit gedrechselten Füssen unterstrich den eher verstörenden Eindruck noch.

Der Kunde wünschte eine farbliche Angleichung zu den vorhandenen Beistellsesseln, die ein kleines Fächermuster im grauen Grundton hatten. Nach Terminvereinbarung kam Andreas Geschier mit einem Spektrum an möglichen Möbelstoffen zu einem ausführlichen Beratungsgespräch. Schließlich sollte es ein englischer Leinenstoff mit dezentem Orient-Muster in der gleichen grauen Grundfarbe sein. „Der neue Bezugsstoff nimmt perfekt die Farbe des Marmorbodens auf, wobei der handgewebte Orientteppich, typisch mit seinen detaillierten Mustern und Ornamenten, weiterhin zur Geltung kommt. Der Hocker wurde im gleichen Stoff bezogen, seine Holzfüße durch einen Volant verdeckt, um sich neutral der Form des Sofas anzugleichen“, erklärt Andreas Geschier. Und noch eine für die Nutzer verblüffende Verbesserung machten die Polstermöbel-Werkstätten möglich: Die vorhandenen Rückenkissen, sogenannte Hammerkissen wurden auf Spitzkissen mit Keder, beidseitig nutzbar, geändert und bieten so einen verbesserten Sitzkomfort.

Die Kunden waren überglücklich. Der Raumeffekt beeindruckend. Und das, obwohl nur zwei Objekte in der Wohnung geändert wurden. Mit Hingabe und Gespür für Harmonie, Farben und Formgebung schafft Andreas Geschier in Absprache mit seinen Kunden mit den vorhandenen Einrichtungsgegenstände aus ganz unterschiedlichen Zeitepochen und Stilrichtungen und ideellen Erbstücken immer wieder ein individuelles und stimmiges Zuhause. Für jedes Wohnkonzept bietet er unterschiedliche Lösungen an. Nach der Vereinbarung eines unverbindlichen Beratungstermins erfahren Interessierte gerne mehr. sim

Polstermöbel-Werkstätten

Andreas Geschier

Christine-Demmer-Straße 1

53474 Bad Neuenahr-

Ahrweiler

Tel. 02641/3 16 26

info@andreas-geschier.de

www.andreas-geschier.de