1. News
  2. Wirtschaft
  3. Überregional

Verzögerung bei KfW-Zuschüssen: Auszahlung der Fördermittel stockt

Verzögerung bei KfW-Zuschüssen : Auszahlung der Fördermittel stockt

Wer bei der bundeseigenen Förderbank KfW Zusagen für Zuschüsse für Sanierungsmaßnahmen erhält, muss bis zu einem halben Jahr auf die Auszahlung warten.

Bonn. Eigentlich soll alles einfacher werden. Die KfW, Förderbank des Bundes, gibt finanzielle Zuschüsse für die Sanierung von Wohngebäuden, die zu einer besseren Ausnutzung der Energie führen, wie zum Beispiel eine neue Heizung oder eine bessere Dämmung. Je nach Vorhaben betragen die Zuschüsse zwischen zehn und 30 Prozent der Investitionssumme. Seit 26. Juli sollen diese Zuschüsse im Zusammenspiel mit dem Handwerker und dem Gutachter über ein Internetportal der KfW beantragt werden.

Das Institut bewirbt ihre Umstellung damit, dass der Antrag nun „einfacher und leichter“ gestellt werden kann. Das Formular für Programm „Effizient Sanieren- Investitionszuschuss“ mit der Programmnummer 430 müsse vom Bauherren nun nicht mehr per Post an die KfW geschickt werden. Der „neue große Nutzen besteht in der automatisierten Zusage, die nun zumeist innerhalb einer Minute erfolgt, sodass direkt mit den Maßnahmen begonnen werden kann.“

Bis zu diesem Punkt funktioniert auch alles wie versprochen. Danach können die Verbraucher ihre Sanierungen durchführen lassen, sie vertrauen ja auf die Zusage.

Die Überraschung erfolgte für viele erst lange nach dem Einbau des neuen Heizkessels oder der besseren Dämmung. „Sehr geehrte Damen und Herren,“, schreibt die KfW per Email. „ Sie haben eine Zusage im KfW-Zuschussportal erhalten. Da unser Portal mit seinen Funktionalitäten noch im Aufbau ist, erweitern und optimieren wir die Nutzungsmöglichkeiten stetig. Zum jetzigen Zeitpunkt stehen Ihnen noch nicht alle Funktionalitäten zur Verfügung.

Hausbesitzer rieben sich verwundert die Augen

Die Identifizierung (Feststellung der Identität der Zuschussempfänger) und die Übermittlung der „Bestätigung nach Durchführung“ (BnD) für das Produkt Energieeffizient Sanieren – Investitionszuschuss (430) werden voraussichtlich Mitte Januar 2017 eingeführt.“ In diesem Moment haben sich viele Hausbesitzer, die die Zuschüsse in ihre Kalkulation fest einplanten, verwundert die Augen gerieben. Mehrere Monate werden sich die Zuschüsse verzögern. Der beauftragte Handwerker will aber natürlich viel schneller bezahlt werden.

„Um die Kunden möglichst schnell in den Genuss der Vorteile der Einführung der automatisierten Antragstellung und Bearbeitung von Zuschüssen kommen zu lassen, warten wir bei der Einführung des Zuschussportals nicht auf die vollständige Fertigstellung“, erläutert KfW-Sprecherin Sybille Bauernfeind auf GA-Anfrage das Vorgehen des bundeseigenen Förderinstituts.

In einem ersten Schritt sei seit Ende Juli online die Antragstellung von Zuschüssen beim Programm „Energieeffizient Sanieren“ möglich. Mehr als 25.000 Antragsteller hätten bereits das Angebot genutzt und viel schneller als bisher die automatisierte Zusage und die Fördersumme erhalten.

Die Abrechnung der Vorhaben und die Auszahlung der Zuschüsse sollte ab Dezember 2016 möglich sein. „Um eine reibungslose und sichere Umsetzung zu gewährleisten, wurde die Einführung dieser Automatisierungsschritte auf Mitte Januar 2017 verschoben“, sagt Bauernfeind.

Einzelfälle im Interesse der Kunden prüfen

Dann werde auch der Abruf der Zuschussmittel nach Fertigstellung des Vorhabens unmittelbar bestätigt werden können und damit wird auch die Auszahlung der Mittel schneller erfolgen können. Sollten sich aufgrund des geänderten Zeitplans in Ausnahmefällen für Zuschussnehmer unüberbrückbare finanzielle Probleme ergeben, werde die KfW diese Einzelfälle im Interesse der Kunden prüfen, um eine Lösung zu finden, versichert die KfW-Sprecherin.

Ab Dezember will die KfW die automatisierte Antragstellung auch für die übrigen Zuschussprogramme anbieten, die Abrechnung für diese Programme werde ab Ende März 2017 möglich sein.

Bis zum Sommer hat hat die KfW bereits die Automatisierung der wohnwirtschaftlichen Kreditfinanzierung (Bankendurchleitung Online) abgeschlossen. Zu allen wohnwirtschaftlichen Kreditprogrammen liefere die KfW auf einen digitalen Antrag in Sekundenschnelle eine Finanzierungszusage an die Finanzierungspartner, so Bauernfeind.