1. Region
  2. Köln & Rheinland

Neugeborenes war in Köln-Porz gefunden worden: Mutter von ausgesetztem Baby stellt sich der Polizei

Neugeborenes war in Köln-Porz gefunden worden : Mutter von ausgesetztem Baby stellt sich der Polizei

Nachdem am 29. September im Kölner Stadtbezirk Porz ein ausgesetztes Neugeborenes gefunden wurde, hat sich nun die Mutter des Babys bei der Polizei gemeldet.

Die 32 Jahre alte Kölnern meldete sich am Freitag auf einer Polizeiwache, wie die Kölner Polizei am Sonntag mitteilte. Die Frau erklärte den Beamten, dass sie die Mutter des ausgesetzten Babys sei.

Kriminalpolizisten vernahmen die Kölnerin und leiteten umgehend alle notwendigen Ermittlungen ein. Nach einer ärztlichen Untersuchung entließen die Beamten die deutsche Staatsangehörige.

Dem Säugling geht es nach Aussage der behandelnden Ärzte den Umständen entsprechend gut. Das Kriminalkommissariat 11 ermittelt weiterhin wegen des Verdachts der Aussetzung. (he)

Ein Anwohner hatte den Jungen, der kurz zuvor auf die Welt gekommen sein muss, am Samstag (29. September) gegen 13 Uhr auf einem Verbindungsweg zwischen der Kopenhagener und der Genter Straße in Porz gefunden.