Bad Breisig: Siegfried Labus feiert seinen 102. Geburtstag

Bad Breisig : Siegfried Labus feiert seinen 102. Geburtstag

Er hat den Kaiser erlebt, die Weimarer Republik, die Nazi-Diktatur und die Wiedervereinigung: Siegfried Labus aus Bad Breisig feiert am heutigen Samstag seinen 102. Geburtstag.

Der Jubilar wurde als Sohn eines Bahnbeamten und einer Hausfrau in Hüttenrode im Harz geboren. Nach Abitur und Gärtnerlehre begann er 1937 in Geisenheim ein Studium zum Obstbau-Inspektor. Dort begegnete er ein Jahr später beim Tanz in den Mai seiner Maria Elisabeth, genannt Marlis.

Die heute 91-Jährige ist seit mehr als 70 Jahren die große Liebe seines Lebens. Infolge der Kriegsereignisse entschloss sich das Paar am 26. November 1940 zur Heirat in Geisenheim.

Im selben Jahr reiste Siegfried Labus im Auftrag des Reichsnährstandes zur Registrierung von Apfelsorten durch das damalige Dritte Reich. Die Ergebnisse wurden in einer fünfbändigen Buchserie festgehalten. Lediglich ein Band überdauerte den Krieg.

Im Jahre 1941 wurde der Jubilar zum Dienst in der Reichsmarine eingezogen. Siegfried Labus geriet in britische Kriegsgefangenschaft, wurde wegen seines landwirtschaftlichen Berufs jedoch schon im Herbst 1945 wieder entlassen.

In Geisenheim heuerte Labus bei der Forschungsanstalt für Wein, Obst und Gartenbau an. Bis zu seiner Pensionierung 1976 war Siegfried Labus in Deutsch Evern und Ottensen viele Jahre als Leiter eines Obstbaubetriebes tätig. Seit dem Jahr 1996 wohnt das Paar in Bad Breisig.