Dorfwettbewerb im Kreis Ahrweiler: Startschuss fällt im Sinziger Höhenort Koisdorf

Dorfwettbewerb im Kreis Ahrweiler : Startschuss fällt im Sinziger Höhenort Koisdorf

Die Bewertungskommission zum Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ist seit Dienstag im Kreis unterwegs. Koisdorf hat viel in die Zukunft investiert.

Die Kreiskommission „Unser Dorf hat Zukunft“ hat an diesem Dienstag ihre Kreisbereisung gestartet. Angelika Petrat und ihr Team waren zum Auftakt im Sinziger Höhenort Koisdorf zu Gast. Der Stadtteil nimmt nach 2007 und 2014 zum dritten Mal am Kreiswettbewerb teil.

In der alten Schule begrüßte Ortsvorsteher Karl-Heinz Arzdorf die Kreiskommission. Arzdorf erläuterte, dass man im Höhenort im vergangenen Jahrzehnt viel in die Infrastruktur des Ortes investiert habe. Bei einem kleinen Rundgang stellte Arzdorf die Wendelinuskapelle nebst Dorfplatz, das alte Gemeindehaus und das neue Dorfgemeinschaftshaus Wendelinus vor. „Koisdorf hat sich in den vergangenen 15 Jahren zukunftsorientierter Dorferneuerung gewidmet und viele Maßnahmen realisiert“, fasste Arzdorf zusammen. Ganz wichtig war es dem Ortsvorsteher auch, den Zusammenhalt in der Dorfgemeinschaft zu betonen. Und dies hat einen guten Grund. Denn das neue Dorfgemeinschaftshaus Wendelinus wurde in den vergangenen zwei Jahren mit großem Aufwand restauriert. Und bei der Besichtigung ging es nicht nur um Koisdorf als Ort, sondern auch um den Trägerverein Dorfgemeinschaftshaus Wendelinus Koisdorf, der am Vereinswettbewerb teilnimmt. Dessen Vorsitzender Willi Engel stellte den Verein, der mittlerweile 120 Mitglieder hat, und seine Tätigkeit vor.

Nachdem die Stadt den leerstehenden Gasthof in Koisdorfs Mitte gekauft hatte, füllte ihn der Trägerverein mit Leben. Im renovierten Obergeschoss waren teilweise bis zu 28 Flüchtlinge untergebracht. Auch deren Betreuung und Unterstützung setzte der Verein mit viel Engagement um. Mit dem Dorfgemeinschaftshaus haben die Menschen im Ort wieder einen Treffpunkt gefunden. Freitags und samstags sowie dienstags öffnet die Gastronomie unter der Regie der verschiedenen Ortsvereine. Im großen Saal können wieder alle Veranstaltungen stattfinden.

Im Zuge der Dorferneuerung sollen noch viele weitere Projekte umgesetzt werden. Im Mai wird in Koisdorf zunächst aber mal gefeiert. Denn auf dem Dorfplatz rund um die Wendelinuskapelle steht die 825-Jahr-Feier an.