1. Bonn

Ergebnisse Kommunalwahl Bonn 2020: Innere Nordstadt Oberbürgermeisterwahl & Ratswahl

Kommunalwahl 2020 in Bonn : Wahlbezirk Innere Nordstadt stimmt für Dörner und die Grünen

4.786 Wählerinnen und Wähler haben im Wahlbezirk Innere Nordstadt über einen neuen Stadtrat und den Oberbürgermeister abgestimmt. Wie sieht das Ergebnis der Kommunalwahl 2020 im Wahlbezirk aus? Sehen Sie hier, wie viele Stimmen die Parteien und Kandidaten geholt haben und wie die Entwicklung im Vergleich zur Ratswahl vor sechs Jahren aussieht.

Damit passt das Wahlverhalten im Bezirk Innere Nordstadt zum stadtweiten Ergebnis. Stärkste Kraft im Bonner Stadtrat ist künftig die Grüne, die kam auf 27,86 Prozentpunkte.

Der Wahlbezirk stellt für die Linke eine echte Hochburg da. Nirgendwo in Bonn erhielt die Partei mehr Zustimmung, 16,28 Prozent aller Wähler gaben der Linke ihre Stimme.

Für die CDU ist der Wahlbezirk Innere Nordstadt kein gutes Pflaster. Nirgendwo sonst in Bonn erhielt die Partei weniger als die 11,35 Prozent, die sie hier bekam.

Bei der Oberbürgermeister-Wahl setzte sich im Wahlbezirk Innere Nordstadt dieses Jahr Katja Dörner (Grüne) vor Lissi von Bülow (SPD) durch. Katja Dörner erhielt 39,77 Prozent der Stimmen, von Bülow kam mit den zweitmeisten Stimmen auf 20,74 Prozent. 2014 hatte sich noch Tom Schmidt (Grüne) den Wahlbezirk gesichert. 2020 erhielt hier nun der stadtweit unterlegene Kandidat die meisten Stimmen. Katja Dörner (Grüne)' Konkurrent Ashok-Alexander Sridharan (CDU) kam stadtweit auf 34,46 Prozent aller Stimmen, was jedoch nicht für die absolute Mehrheit reicht. Der neue Oberbürgermeister wird nun in einer Stichwahl gewählt.

Die Wahlbeteiligung lag bei 58,17 Prozent und damit 1,61 Prozentpunkte höher als noch bei der Ratswahl 2014. Damals nutzten 56,56 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme. Im Vergleich zur Wahlbeteiligung in ganz Bonn schneidet der Wahlbezirk Innere Nordstadt überdurchschnittlich ab. Die stadtweite Beteiligung lag bei 57,07 Prozent. Insgesamt waren 8.265 Menschen im Wahlbezirk stimmberechtigt, 4.808 gaben zur Ratswahl ihre Stimme ab, davon waren 22 Stimmzettel ungültig. 4.788 Wählerinnen und Wähler gaben ihre Stimme für die Wahl des neuen Oberbürgermeisters ab, hiervon waren 28 Stimmabgaben fehlerhaft und wurden nicht gezählt.

Wahlberechtigt zur Kommunalwahl ist in NRW jeder Deutsche oder EU-Bürger, der mindestens 16 Jahre alt ist und seit mindestens 16 Tagen seinen Hauptwohnsitz in der Gemeinde hat.

Die Ergebnisse der Ratswahl im Wahlbezirk Innere Nordstadt

In Klammern finden Sie die Differenzwerte zur Kommunalwahl 2014 im Wahlbezirk Innere Nordstadt.

  • CDU: 543 Stimmen, 11,35 Prozent (-212, -5,54 Prozentpunkte)
  • SPD: 773 Stimmen, 16,15 Prozent (-256 Stimmen, -6,86 Prozentpunkte)
  • Grüne: 1.616 Stimmen, 33,77 Prozent (+270 Stimmen, +3,66 Prozentpunkte)
  • FDP: 153 Stimmen, 3,2 Prozent (-37 Stimmen, -1,05 Prozentpunkte)
  • Linke: 779 Stimmen, 16,28 Prozent (+119 Stimmen, +1,52 Prozentpunkte)
  • Bürger Bund Bonn (BBB): 137 Stimmen, 2,86 Prozent (+20 Stimmen, +0,24 Prozentpunkte)
  • AfD: 101 Stimmen, 2,11 Prozent (+9 Stimmen, +0,05 Prozentpunkte)
  • Sonstige: 251 Stimmen, 5,24 Prozent (-31 Stimmen, -1,06 Prozentpunkte)

Die Ergebnisse der OB-Wahl im Wahlbezirk Innere Nordstadt

  • Ashok-Alexander Sridharan (CDU): 880 Stimmen, 18,49 Prozent
  • Lissi von Bülow (SPD): 987 Stimmen, 20,74 Prozent
  • Katja Dörner (Grüne): 1.893 Stimmen, 39,77 Prozent
  • Werner Hümmrich (FDP): 101 Stimmen, 2,12 Prozent
  • Michael Faber (Die Linke): 573 Stimmen, 12,04 Prozent
  • Christoph Manka (BBB): 137 Stimmen, 2,88 Prozent
  • Ilunga Kaisa (BiG): 27 Stimmen, 0,57 Prozent
  • Frank Findeiß (Die Partei): 162 Stimmen, 3,40 Prozent

Alle Daten wurden vom städtischen Wahlamt übernommen. Die Daten für die Wahl 2020 gelten dabei als vorläufiges Ergebnis. Hier kann es noch zu nachträglichen Korrekturen kommen.

Eine Übersicht über alle Wahlergebnisse der Kommunalwahl in Bonn finden Sie hier.