Zeugen gesucht Polizei findet verdächtiges Handtuch nach Brandanschlag in Bornheim

Bornheim-Hersel · Bei einem Brandanschlag auf ein Auto in Bornheim-Hersel haben bislang Unbekannte die Seitenscheibe eines Mercedes Kombi eingeschlagen und versucht, den Innenraum in Brand zu setzen. Die Polizei hat nun offenbar eine erste Spur zu den Tätern.

 Die Polizei sucht nach dem Besitzer dieses Handtuchs.

Die Polizei sucht nach dem Besitzer dieses Handtuchs.

Foto: Polizei Bonn

Am Freitagabend gegen 21.45 Uhr musste die Feuerwehr zu einem Pkw in die Marienstraße nach Bornheim Hersel ausrücken. Bei dem Mercedes Kombi hatten bislang Unbekannte die Seitenscheibe der hinteren rechten Tür eingeschlagen und versucht, den Innenraum in Brand zu setzen. Dabei hatte sich ein Schwelbrand entwickelt.

Die Freiwillige Feuerwehr Bornheim entlüftete den Wagen und löschte den Schwelbrand. Laut Polizei gibt es Hinweise, dass Brandbeschleuniger im Inneren des Autos verwendet wurden. Aus diesem Grund nahm die Bonner Kriminalpolizei umgehend die Ermittlungen vor Ort auf. Sie sicherte die Spuren und leitete ein Strafverfahren ein.

Bei der Spurensicherung stellten Beamte der Kriminalpolizei ein auffälliges Handtuch sicher, das nach Angaben der Polizei vermutlich den Tatverdächtigen zuzuordnen ist.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 8.000 Euro. Die Beamten ermitteln derzeit in alle Richtungen. Zeugen, die verdächtige Personen zur Tatzeit in der Marienstraße in Bornheim gesehen haben, sonstige verdächtige Feststellungen gemacht haben oder Hinweise zu dem Eigentümer des Handtuchs machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter 0228-150 in Verbindung zu setzen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort