Vollsperrung am Freitagmorgen Drei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß auf der B8

Hennef · Zwei Rettungshubschrauber brachten nach einem Unfall zwischen einem PKW und einem Transporter drei Verletzte ins Krankenhaus. Die B8 war am Morgen bis 11 Uhr gesperrt.

 Der Kleinwagen stieß mit dem Transporter frontal zusammen.

Der Kleinwagen stieß mit dem Transporter frontal zusammen.

Foto: GA

Gegen 7:40 Uhr ereignete sich auf der B8 in Höhe Raveneck ein schwerer Verkehrsunfall. Zwei Männer und eine Frau wurden schwer verletzt und mit einem Rettungswagen sowie mit Rettungshubschraubern ins Krankenhaus gebracht.

Die 21-jährige Frau fuhr am Freitagmorgen von Uckerath in Richtung Hennef. Aus noch ungeklärten Gründen geriet sie in die Fahrspur des
Gegenverkehrs. Sie stieß frontal gegen den entgegenkommenden Kleintransporter der Stadtbetriebe Hennef.

Die Frau wurde dabei in ihrem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr konnte sie mithilfe schweren Geräts befreien. Nicht nur die Fahrerin, sondern auch 30-jährige Fahrer des LKW und sein 43-jährigen Beifahrer zogen sich schwere Verletzungen zu. Bei den beiden Unfallfahrzeuge entstand ein Totalschaden. Zeugen des Unfalls leisteten bei den Verletzten Erste Hilfe bis der Rettungsdienst eintraf.

Während des Rettungseinsatzes und der Unfallaufnahme sperrte die Polizei die Bundesstraße in beide Richtungen. Die Beamten leiteten den Verkehr ins Siegtal oder durch Warth ab. Das führte zu Staus auf der B8 im Berufsverkehr. Die Straße war bis nach 11:00 Uhr gesperrt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Team Sirius flitzt allen davon
Schüler aus Hennef bei Technologie-Wettbewerb Team Sirius flitzt allen davon
Aus dem Ressort