1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Köln: Stadt-Mitarbeiter erstochen - Schweigeminute in Bonn

Um 12 Uhr : Schweigeminute in Bonn für erstochenen Kölner Stadt-Mitarbeiter

Für den Mitarbeiter der Stadt Köln, der am Freitag bei einem Hausbesuch getötet wurde, wird am Mittwoch eine Schweigeminute in Bonn abgehalten. Das teilt die Stadt mit. Um 12 Uhr gedenken die Mitarbeiter der Stadt Bonn des Mannes und anderer Opfer verbaler und körperlicher Gewalt.

Für den Mitarbeiter der Stadt Köln, der am Freitag getötet wurde, wird am Mittwoch eine Schweigeminute in Bonn abgehalten. Das teilte die Stadt nun mit. Mit Bestürzung hätten die Mitarbeiter der Bundesstadt Bonn laut aktueller Mitteilung auf den Tod des Kollegen der Stadt Köln reagiert. In der Schweigeminute werden sie seiner und anderer Opfer um 12 Uhr gedenken.

„Als Zeichen der Anteilnahme und Solidarität gedenken wir der Kolleginnen und Kollegen, die Opfer verbaler und körperlicher Gewalt am Arbeitsplatz werden“, so Oberbürgermeister Ashok Sridharan. Immer häufiger seien Mitarbeiter Aggressionen und Gewalt ausgesetzt. Das zeige die Erfahrung, etwa durch häufigen Kundenkontakt, im Außendienst oder auch bei der Berufsfeuerwehr.

Im März 2017 sei deshalb die Grundsatzerklärung für eine gewaltfreie Arbeitsumgebung unterzeichnet worden. Diese fordert: „Null Toleranz bei Gewalt“.