Lebensgefahr nicht ausgeschlossen Schwerverletze nach Unfall auf A565 in Bonn

Bonn · Am Samstagnachmittag hat sich auf der A565 in Richtung Meckenheim ein schwerer Unfall ereignet. Eine 63-Jährige wurde schwer verletzt, die Ärzte können Lebensgefahr nicht ausschließen.

Lebensgefahr nicht ausgeschlossen: Schwerverletze nach Unfall auf A565 in Bonn
Foto: Matthias Kehrein

Schwere Verletzungen hat eine 63-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der A565 erlitten. Nach Angabe der Polizei fuhr die Frau mit ihrem Auto in Richtung Meckenheim, als sie kurz hinter der Brücke Kölnstraße mit erhöhter Geschwindigkeit rechts an die Leitplanke geriet.

Von dort aus kam die Frau mit ihrem Fahrzeug in die angrenzende Böschung. Daraufhin überschlug sich das Fahrzeug und die Frau wurde in ihrem Auto eingeklemmt. Rettungskräfte mussten sie aus ihrem Auto mit Spezialwerkzeug befreien. Die 63-Jährige wurde bei dem Alleinunfall schwer verletzt. Lebensgefahr kann zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden.

Die Unfallursache ist derzeit noch unklar. Aktuell ist die Auffahrt Bonn-Auerberg gesperrt. Die Polizei vor Ort lobte die weiteren Verkehrsteilnehmer, die eine vorbildliche Rettungsgasse gebildet hatten.

Weitere Information folgen...

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Bitteres Geschäft für die Stadt
Kommentar zum Viktoriakarree in Bonn Bitteres Geschäft für die Stadt
Aus dem Ressort