Florianstag in Kripp Silbernes Ehrenkreuz für Horst Münz

KRIPP · Der Florianstag zu Ehren des Heiligen, der Schutzpatron aller Feuerwehren ist, ist für die Freiwillige Feuerwehr in Kripp traditionell der Anlass, Beförderungen, Ehrungen, aber auch die Entpflichtungen verdienter Mitglieder zu feiern.

 Florianstag bei der Kripper Wehr: Gregor Hoffmann (von links), Michael Zimmermann, Bürgermeister Herbert Georgi, Horst Münz, Thomas Zimmermann und Ingo Wolf.

Florianstag bei der Kripper Wehr: Gregor Hoffmann (von links), Michael Zimmermann, Bürgermeister Herbert Georgi, Horst Münz, Thomas Zimmermann und Ingo Wolf.

Foto: Martin Gausmann

Auch dieses Jahr ging es nach der Messe in Sankt Johannes Nepomuk im Festzug zur Kranzniederlegung am Friedhof und von dort aus zum Gerätehaus. Das Wetter blieb den Floriansjüngern hold - ein paar Regentropfen ab und an konnten ihre Stimmung nicht trüben.

Insgesamt hat die Kripper Freiwillige Feuerwehr derzeit 40 aktive Mitglieder, davon drei Feuerwehrfrauen. Einheitsführer Ingo Wolf freute sich besonders darüber, dass beim kürzlich durchgeführten Präsentationstag neue Mitglieder geworben werden konnten, die bald ihren Dienst antreten werden.

Prominente Gäste waren wie jedes Jahr Bürgermeister Herbert Georgi, Pastor Frank Klupsch, Ortsvorsteher Heinz-Peter Hammer und Remagens Stadtwehrleiter Michael Zimmermann.

Zum Oberfeuerwehrmann beziehungsweise zur Oberfeuerwehrfrau wurden Timo Schmitt und Sarah Thiemann befördert. Hannah Thiemann und Anna Weber sind Hauptfeuerwehrfrauen, Jürgen de Jong das Gleiche auf männlicher Seite. Florian Stadtfeld wurde zum Löschmeister befördert und Benjamin Franzen zum Oberlöschmeister.

Kevin Wassong ist nach bestandenem Gruppenführungslehrgang nun Brandmeister und wird in Zukunft auch den Posten des stellvertretenden Facheinheitsführers Wasserschutz versehen. Jörg Lauf wurde zum Facheinheitsführer Wasserschutz ernannt. Da er die gesetzliche Altersgrenze erreicht hat, wurde Horst Münz aus dem aktiven Dienst entpflichtet.

Er wird aber weiterhin in der Einsatzzentrale und im Führungsdienst mitarbeiten, weshalb er zum Fachberater Führungsdienst ernannt wurde. Für seinen langjährigen treuen Dienst in Kripp empfing Münz aus den Händen des stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Ahrweiler, Gregor Hoffmann, das Feuerwehrehrenkreuz in Silber.

Weiterhin wurden für ihren langjährigen Einsatz geehrt: Herbert Franzen, Lukas Boes, Hannah Thiemann und Kevin Wassong (zehn Jahre), Dirk Boes (15 Jahre), Heinz-Jürgen Schäfer (35 Jahre) und für seinen 55-jährigen Dienst wurde Johannes Laux.