1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Troisdorf

Unfall in Troisdorf: Mann verliert Kontrolle und prallt mit Auto gegen Straßenlaterne

Unfall in Troisdorf : Mann verliert Kontrolle und prallt mit Auto gegen Straßenlaterne

Ein 20 Jahre alter Troisdorfer hat bei einem Unfall in der Nacht zu Sonntag Verletzungen erlitten. Der Mann war in einer Rechtskurve auf der L332 mit seinem Auto von der Straße abgekommen.

Vermutlich war auch Alkohol im Spiel. Wie die Polizei berichtete, kam ein 20-jähriger Troisdorfer in der Nacht zum Sonntag kurz nach Mitternacht mit seinem Wagen auf der Rheinstraße (L332), kurz vor Ortsausgang Eschmar in einer Rechtskurve von der regennassen Fahrbahn ab. Er geriet dabei nach links auf den Gehweg, touchierte einen hölzernen Gartenzaun und riss eine Straßenlaterne mit. Durch die Wucht wurde das linke Vorderrad abgerissen. Das Fahrzeug, ein Mercedes, kam schwer beschädigt an einem Gartenhaus zum Stehen.

Die Rettungswagenbesatzung, die rasch angerückt war, musste zunächst mit Löschpulver ran, weil das Fahrzeug zu brennen begann. Die Feuerwehr Troisdorf wurde daher zur Unfallstelle nachgefordert, um den restlichen Brand abzulöschen.

Der Insasse, der hinter dem Fahrer saß, wurde so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste, ein weiterer 21-jähriger Beifahrer blieb unverletzt. Das ein erster Atemalkoholtest beim 20-jährigen Fahrer positiv verlief, wurde ihm auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen.

Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Sachschaden von mindesten 15.000 Euro. Anwohner berichteten vor Ort, dass es nicht der erste Unfall in dieser Kurve gewesen sei. Die Stadtwerke Troisdorf waren zur Sicherung der zerstörten Strassenlaterne vor Ort.