1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Meckenheim

TV Altendorf-Ersdorf: Mit neuem Schwung ins Jahr 2013

TV Altendorf-Ersdorf : Mit neuem Schwung ins Jahr 2013

Eine bewegte Zeit liegt hinter dem TV Altendorf-Ersdorf 1987. Eigentlich sollte im Mittelpunkt des Jahres die Feier zum 25-jährigen Bestehen des Sportvereins stehen. Doch dann stand die Organisation kurz vor dem Aus, weil sich kein neuer Vorstand fand. Inzwischen hat Vorstandsvorsitzende Hanna Esser die Arbeit aufgenommen, das Jubiläum wurde mit einem großen Fest begangen und alle etwa 450 Mitglieder können sich auf ein neues Jahr mit sportlichen Angeboten freuen.

Sie habe ihr Engagement für den TV Altendorf-Ersdorf bislang mehr im sportlichen Bereich gesehen, begründete die langjährige Übungsleiterin Hanna Esser, warum sie sich erst kurz vor Toresschluss zur Kandidatur für den Vorstandsvorsitz entschlossen hatte. Bereits 2011 hatte sich kein Nachfolger für Essers Vorgänger Ralf Decker gefunden, der daher um ein Jahr verlängerte. Auch die Mitgliederversammlungen zur Vorstandswahl im März und April 2012 verliefen ergebnislos. Im Juni wurden dann Hanna Esser zur Vorsitzenden und Britta Schmitz zu ihrer Stellvertreterin gewählt.

Erste Mammutaufgabe des neuen Vorstandteams: innerhalb kurzer Zeit die Jubiläumsfeier zu organisieren und eine Chronik der letzten 25 Jahre herauszugeben. Beides gelang. Am 24. November fand eine stimmungsvolle Geburtstagsparty des Vereins in der Mehrzweckhalle statt.

Gleichzeitig lagen 500 gedruckte Exemplare der Vereinschronik vor, die auf einer ersten Chronik zum zehnjährigen Bestehen basiert. Immer noch im Gespräch sei eine Fusion mit dem zweiten Sportverein in dem 2200 Einwohner zählenden Doppeldorf, dem SC Altendorf-Ersdorf 1921, erläuterte Esser.

Ein Zusammenschluss komme jedoch nur infrage, wenn er für beide Vereine Sinn mache. Daher gilt im Moment die Aufmerksamkeit des Vorstands vor allem neuen sportlichen Angeboten. Bei der Jubiläumsfeier seien die Mitglieder nach ihren Wünschen befragt worden. Dabei liege der Tanzsport Zumba ganz vorne, gefolgt von Entspannungssportarten wie Yoga und Pilates. Naheliegend wegen der vorhandenen Ausrüstung sei es, auch wieder Tischtennis ins Programm aufzunehmen, erklärte Esser, die vor festen Kursen das Interesse zunächst mit Workshop-Angeboten erkunden möchte.

Gegründet wurde der Verein 1987 von acht jungen Eltern, die sich vor allem Mutter-Kind-Turnen sowie ein Angebot für Vorschul- und Grundschulkinder und Senioren wünschten und in der neu errichteten Mehrzweckhalle den geeigneten Ort dafür fanden. Daran erinnert sich Gründungsmitglied Elke Berens, die 1987 auch erste Vorsitzende des Vereins wurde. Sie selbst war auch ausgebildete Übungsleiterin und bot Turn- und Gymnastikkurse an.

Wenig später wurde das Angebot um Jazzdance und Judo erweitert. 1994 fand die erste Tanzrevue unter der Leitung von Hanna Esser statt, die dann 16 Jahre in Folge bis 2009 mit den Tanzgruppen des Vereins eine furiose Bühnenshow präsentierte. 1994 formierte sich der Lauftreff, der ab 1995 den kleinen Verein über die Grenzen des Ortes hinaus bekannt machte - mit dem jährlichen Obstmeilenlauf, bei dem jeweils mehr als 500 Läufer aller Altersgruppen in den Obstplantagen rund um den Ort auf verschiedenen Strecken unterwegs sind. Viele Jahre sorgte der TV Altendorf-Ersdorf auch für den Ferienspaß der Dorfkinder, von 2003 bis 2009 mit einer Zirkuswoche in den Herbstferien und seit 2010 mit wechselndem Angebot im Sommer.

Weitere Informationen unter www.tv-altendorf-ersdorf.de