1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Rheinbach

After Midnight feiert im Himmeroder Hof: Zurück in die Jugendzeit

After Midnight feiert im Himmeroder Hof : Zurück in die Jugendzeit

Sie gehören einfach zur Kultur im Hof: After Midnight gastierte zum siebten Mal im historischen Innenhof des Kulturzentrums Himmeroder Hof.

Wobei "gastieren" etwas zu distanziert klingt, denn tatsächlich waren die Musiker Karl Mertens, Roland Kuckertz, Chris Buß, Guido Strang und Alexander Kolvenbach der Mittelpunkt einer großen 60er- und 70er-Jahre Revival Party, angereichert mit Hits aus anderen Jahrzehnten.

Begeistert gefeiert von ihren Fans, die mit ihnen in die gemeinsame Zeit ihrer Jugend eintauchten. Eine Aufwärmphase brauchten weder Publikum noch Musiker. Schon bei den ersten Tönen des Klassikers "Baby Come Back" von den Equals war das Publikum voll dabei, tanzte und sang textsicher mit. Und mit "Sweet Home Alabama" von Lynyrd Skynyrd ging es nahtlos weiter mit den Kultsongs des Beat und Rock, von den Rolling Stones über The Lords bis Pink Floyd und AC/DC, Cat Stevens und Marius Müller-Westernhagen.

"Wenn es richtig gut läuft, singt am Schluss der Bürgermeister mit", hatten die Musiker zu Beginn gegenüber dem GA angekündigt. Demnach muss es richtig gut gelaufen sein: Rheinbachs Bürgermeister Stefan Raetz, nach eigenem Bekenntnis ein Meister der Luftgitarre, verstärkte die Band am Schluss auch gesanglich bei "Smoke On The Water" von den Deep Purple.