1. Bonn
  2. Stadt Bonn

A565 bei Bonn: Autofahrer flieht nach Unfall - Suche mit Hubschrauber

Suche mit Hubschrauber : Autofahrer flieht nach Unfall auf A565 bei Bonn

Ein Autofahrer ist am späten Montagabend nach einem Unfall auf der A565 bei Bonn-Poppelsdorf zu Fuß von der Unfallstelle geflohen. Die Polizei setzte bei der Suche, die bis in die Nacht andauerte, auch einen Hubschrauber ein.

Mit einem Hubschrauber hat die Polizei am späten Montagabend und in der Nacht zu Dienstag nach einem Autofahrer gesucht, der auf der Autobahn 565 einen Unfall verursacht hat. Nach Angaben der Autobahnpolizei Köln war der Unbekannte in Richtung des Autobahnkreuzes Bonn-Nord unterwegs, als er gegen 23.30 Uhr in einer Linkskurve in Höhe Bonn-Poppelsdorf gegen die Leitplanke prallte. Weitere Unfallbeteiligte habe es nicht gegeben.

Der Fahrer, der nach ersten Informationen unverletzt blieb, sei noch von Zeugen angesprochen worden, entfernte sich dann allerdings zu Fuß von der Unfallstelle, sagte der Sprecher der Autobahnpolizei.

Die Beamten leiteten eine Fahndung ein, bei der auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam. Die Beamten suchten rund zwei Stunden nach dem Fahrer. Die Suche wurden gegen 1.20 Uhr eingestellt, der Fahrer konnte bislang noch nicht gefunden werden, sagte ein Sprecher der Bonner Polizei am Dienstagmorgen.

Die Autobahn war für knapp eine Stunde komplett gesperrt, anschließend wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeführt. Das Auto wurde abgeschleppt. Die Ermittlungen dauern an.