1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Vorfall in Bonn: Alkoholisierter Autofahrer ignoriert Polizei

Vorfall in Bonn : Alkoholisierter Autofahrer ignoriert Polizei

Ein offensichtlich unter Alkoholeinfluss stehender Autofahrer in Bonn hat am Freitagmorgen zunächst die Hinweise der Polizei igoniert. Bei der anschließenden Kontrolle durch die Beamten zeigte sich der 44-Jährige unkooperativ und musste bei der Blutabnahme fixiert werden.

In der Nacht zu Freitag kam es gegen 4 Uhr zu einem Vorfall auf der Kaiserstraße in Bonn. Die Polizei überprüfte dort nach eigenen Angaben einen 44-jährigen Autofahrer wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

Am Busbahnhof war der Mann den Beamten aufgefallen, weil er den Bereich mit dem Auto verbotenerweise durchfuhr. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, habe der Fahrer die Haltezeichen der Polizei ignoriert und sei mit erhöhter Geschwindigkeit in Richtung Reuterstraße weitergefahren. Zeitweise soll er auch in deutlichen Schlangenlinien unterwegs gewesen sein und eine rote Ampel überfahren haben.

Auf der Kaiserstraße konnten die Beamten den Mann dann anhalten. Der 44-Jährige und sein 43-jähriger Beifahrer wurden überprüft. Bei dem Fahrer konnte ein Alkoholgehalt von 1,7 Promille festgestellt werden. Da es zusätzlich noch einen Verdacht auf Drogeneinwirkungen gab, wurde der Mann für eine Blutprobe in ein Krankenhaus gebracht. Er hat keinen Führerschein und zeigte sich laut Polizei sowohl unkooperativ als auch aggressiv.

Im Krankenhaus musste der 44-Jährige fixiert werden, wodurch eine Verletzung am Bein entstand. Diese wurde im Anschluss untersucht und versorgt.

Die Einsatzkräfte stellten den Kleinwagen sicher und stellten Strafanzeige wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkohol- und Drogeneinwirkung, Gefährdung des Straßenverkehrs, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. Das zuständige Verkehrskommissariat hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Fall übernommen. Der 43-Jährige Beifahrer war nach erfolgter Überprüfung vor Ort von der Polizei entlassen worden.