1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Fußball-EM 2021: Public Viewing in Bonn

Fußball-EM 2021 : An diesen Orten gibt es Public Viewing in Bonn

Es geht wieder los: Ab Freitag rollt der Ball bei der Fußball-Europameisterschaft. Trotz Corona gibt es Angebote für Public Viewing in Bonner Kneipen - es gelten jedoch bestimmte Regeln. Wir geben einen Überblick.

Ein Jahr lang mussten Fußball-Fans auf die wegen der Corona-Pandemie verschobene Europameisterschaft warten. Am Freitagabend, 11. Juni, ist es soweit: Um 21 Uhr spielt die Türkei gegen Italien im Olympiastadion in Rom. Für viele Fans gehört zu einer Fußball-Meisterschaft auch das Public Viewing. Aufgrund der sinkenden Inzidenzwerte ist auch in Bonn Public Viewing erlaubt. Allerdings wird es weniger Möglichkeiten als üblich geben. Für die deutsche Mannschaft geht es am Dienstag, 15. Juni, um 21 Uhr los - und das gleich gegen den Favoriten Frankreich.

Hotspots in der Kneipenszene

In diesem Jahr bieten deutlich weniger Kneipen, Bars und Cafés als in den Jahren zuvor Public Viewing an. Unter den Gastgebern, die großen Fernseher aufstellen, sind noch viele bekannte Locations wie die „Mausefalle 33 1/3“ an der Weberstraße, die „Harmonie“ in der Frongasse, die „Unfassbar“ in der Breite Straße oder die „Rheinbrücke Beuel“ am Konrad-Adenauer-Platz. Allein bis zum 23. Juni werden insgesamt 36 Vorrundenspiele ausgetragen, die alle spätestens vor 23 Uhr beendet sein werden. Unsere Karte zeigt eine Übersicht der Kneipen, die Public Viewing anbieten:

Ab dem Achtelfinale beginnen die Spiele erst um 18 und 21 Uhr und werden – im Falle von Verlängerung und Elfmeterschießen – erst nach 23 Uhr, aber in jedem Fall vor 24 Uhr beendet sein. Der Krisenstab der Stadt Bonn hat beschlossen, dass die EM-Spiele in der Außengastronomie mit Ton bis maximal 24 Uhr gezeigt werden dürfen. Das Finale im Wembley-Stadion in London wird am Sonntag, 11. Juli, um 21 Uhr angepfiffen.

Kein Public Viewing auf größeren Plätzen und in Sälen

In diesem Jahr wird es keine großen Public-Viewing-Veranstaltungen geben. Auch die Freiluft-Leinwand am Kameha Grand Hotel wird nicht aufgebaut. Das gleiche gilt für das Brückenforum an der Kennedybrücke und das Kinopolis in Bad Godesberg.

Sind Autokorsos erlaubt?

Hinsichtlich des Infektionsschutzes gibt es hier laut Monika Hörig, Sprecherin der Stadt Bonn, grundsätzlich keine größeren Bedenken hinsichtlich Autokorsos - vorausgesetzt die Personen bleiben in den Autos.

Bei Verkehrsverstößen, die durch mögliche Autokorsos hervorgerufen werden könnten, werde die Bonner Polizei auf die bewährten Maßnahmen zurückgreifen. „Wir sind mit solchen Einsatzlagen ja vertraut, werden uns aber zu den Spielen entsprechend personell verstärken“, so Dominik Gaida, Sprecher der Polizei Bonn.