1. Region
  2. Köln & Rheinland

Drehorte in Köln, Aachen und der Eifel: Agentur sucht Komparsen für ARD-Serie „Little America“

Drehorte in Köln, Aachen und der Eifel : Agentur sucht Komparsen für ARD-Serie „Little America“

Die Agentur Producer’s Friend sucht Komparsen für die ARD-Serie „Little America“. Die Drehorte liegen etwa in Köln, Aachen und der Eifel. Es handelt sich um eine Serie, die in den 1950er Jahren spielt.

Die Agentur Procucer’s Friend sucht bezahlte Komparsen für die Dreharbeiten zur sechsteiligen ARD-Serie „Little America“ – laut Mitteilung für einen oder mehrere Drehtage.

Gesucht werden Frauen mit einer Körpergröße von maximal 1,72 Metern und einer Konfektionsgröße von 44 sowie Männer bis maximal 1,86 Meter und der Konfektionsgröße 54. Die Komparsen müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Weil es sich laut Agentur um eine historische Serie handelt, ist ein möglichst natürliches Aussehen sehr wichtig. Tattoos, Piercings, aufgespritzte Lippen oder Ähnliches seien aus Ausschlusskriterien. Auch Haare dürften nicht gefärbt oder getönt sein. Die Drehorte liegen in Köln, Aachen, der Eifel und Heidelberg. Der Drehzeitraum ist von Mitte Februar bis Mitte Juni 2020. Die Tagesgage beträgt 93,50 Euro plus Zuschläge. Auf der Homepage der Agentur unter www.p-f.tv können sich Interessierte kostenlos für „Little America“ anmelden.

Zur Serie: Anfang der 1950er Jahre beginnt die amerikanische Militärpräsenz in einem kleinen westdeutschen Landstrich. In diesem Kontext wird die Freundschaftsgeschichte von zwei jungen Frauen erzählt, die in der Zeit des Umbruchs ihren Platz suchen. Dabei haben sie immer wieder mit der alten Ordnung, den konservativen Kräften aus Politik, Kirche und Gesellschaft zu kämpfen. Auch die Liebesgeschichte mit einem schwarzen Soldaten, der in Deutschland erstmalig Freiheit erlebt, aber mit rassistischen Anfeindungen zu kämpfen hat, spielt eine wichtige Rolle.