1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Grafschaft

KG "Ringener Wendböggele": Denkzettel für den Vorstand

KG "Ringener Wendböggele" : Denkzettel für den Vorstand

Nach einer erfolgreichen Session zeigte sich bei der Karnevalsgesellschaft "Ringener Wendböggele" dennoch eine gewisse unausgesprochene Unzufriedenheit bei den Mitgliedern.

Bei der Jahreshauptversammlung im Schulungsraum der Feuerwehr gab es einige saftige Denkzettel für die Vereinsspitze, bei der Neuwahl trat die Hälfte der Vorstandsmitglieder erst gar nicht mehr an. Sowohl Sitzungspräsident Bert Ahrend wie auch Schriftführer Hartmut Wildenhain, seine Stellvertreterin Conny Erxleben sowie die Beisitzer Willi Hoffzimmer und Angela Schneider verzichteten auf eine weitere Amtszeit.

Der Rest erhielt viel Gegenwind. Vorsitzender Albert Zabbei konnte nach insgesamt 15 "Dienstjahren" lediglich 12 von 24 wahlberechtigten Mitgliedern von seiner Amtsführung überzeugen, bei sechs Gegenstimmen und sechs Enthaltungen. Er nahm die Wiederwahl enttäuscht erst nach kurzer Bedenkzeit an.

Auch die 2. Vorsitzende Sigrid Mücke bekam nur 14 Mal "Ja" bei sechs Neinstimmen, zwei Enthaltungen und zwei ungültigen Voten. Schatzmeisterin Edith Müller-Knieps kam auf 15 Ja, vier Nein und fünf Enthaltungen, der neue Sitzungspräsident Jürgen Knieps wurde ebenfalls mit 15 Ja-Stimmen bei drei Nein und sechs Enthaltungen gewählt.

Gegenkandidaten gab es erstaunlicherweise für keinen der Vorstandsposten, für das Amt des Schriftführers fand sich gar überhaupt kein Interessent. Einstimmig gewählt wurden dagegen die drei Beisitzer Alfred Mücke, Sandra Starke und Florian Koch, wobei die beiden Letzteren erst während der Jahresversammlung ihre Mitgliedsanträge unterschrieben.

Zuvor hatte die stellvertretende Schriftführerin Conny Erxleben einen Bericht über die abgelaufene Session gegeben.

Auch für dieses Jahr hat man bereits die meisten Termine fest geplant: Am 10. und 11. Mai geht es los mit einem Frühlingsmarkt mit Sommerfest am und im Bürgerhaus Ringen. Am 15. November ist der Sessionsauftakt mit eventueller Proklamation im Bürgerhaus Ringen. Der Weihnachtsmarkt soll am 29. und 30. November rund ums Bürgerhaus veranstaltet werden.

Für den 24. Januar ist die Prunksitzung in der Turnhalle Ringen vorgesehen, tags darauf die Kindersitzung. Der Karnevalszug mit After-Zoch-Party soll sich am 15. Februar in Bewegung setzen, und am Aschermittwoch, 18. Februar 2015, endet die Session mit dem Fischessen.