1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Bad Honnef

Insel Grafenwerth: "Heinzelmännchen" erneuerten Schriftzug

Insel Grafenwerth : "Heinzelmännchen" erneuerten Schriftzug

Spaziergänger auf Grafenwerth registrierten es am Samstag mit Wohlgefallen: An der Uferböschung unterhalb des Freibades rückte ein Malertrupp dem Schriftzug "Insel Grafenwerth Bad Honnef" zu Leibe.

Was die Passanten nicht ahnen konnten: Nicht etwa bei den zuständigen Ämtern war die überfällige Einsicht gereift, dass die von etlichen Hochwassern, Wind und Wetter zur Unkenntlichkeit verblichenen Buchstaben einen neuen Anstrich brauchten. Vielmehr war es ein Bad Honnefer, der im Wortsinn über die so gar nicht repräsentable Visitenkarte seiner Heimatstadt gestolpert war.

Buschtrommeln der Neuzeit: Per Facebook fanden sich schnell 15 Gleichgesinnte zusammen, um dem blassen Antlitz ein Ende zu bereiten. Mehrere Eimer Grundierung und wasser- und wetterfeste Fassadenfarbe wurden - auf eigene Rechnung - besorgt. Ein (fast) heimlicher Termin wurde festgesetzt.

Und ehe man sich's versah, leuchteten die Buchstaben wieder in sattem Schwarz auf weißem Grund. Betätigungsfelder für Heinzelmännchen gibt es halt nicht nur in den Honnefer Weinbergen. Und die Insel Grafenwerth hat wieder eine vom Strom aus lesbare Visitenkarte, wie sie ihr gebührt.