1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Alfter

Kneipenlesung in Alfter: Rainer Moll und Albert Klein strapazieren die Lachmuskeln der Gäste

Kneipenlesung in Alfter : Rainer Moll und Albert Klein strapazieren die Lachmuskeln der Gäste

Rainer Moll und Albert Klein haben für ihre Lesung im Gasthaus Zur Sonne am Samstag ein klares Ziel. Mit ihren Texten wollen sie "die Lachmuskeln belasten". Gelesen werde alles, "wat dat kölsche Herz berührt". Der Titel ihrer Veranstaltung lautet "Ich--Commedy Lesung--gucken".

Rainer Moll verfügt über jahrelange Erfahrung beim Verfassen von Texten. Er schreibt Karnevalslieder, hat in Comedy-Sendungen mitgewirkt und 2010 das Musical "Fantasie" produziert. Bereits zum fünften Mal liest er zusammen mit Albert Klein, einem Kneipenwirt aus Köln. Klein ist Neffe der Schauspielerin Trude Herr und tritt seit sechs Jahren im Esch Kabarett in Köln-Ehrenfeld auf.

Seine Kurzgeschichten, Anekdoten und Gedichte sind aus dem Leben gegriffen, zum Teil auch autobiografisch. Manchmal geht es um scheinbar banale Dinge wie in dem Gedicht "Die Kump", übersetzt "Die Schüssel". Das Kölsche spielt in seiner Dichtung eine wichtige Rolle. Beide Autoren lesen auf "Hochdeutsch mit Knubbele".

Rainer Moll liest aus seinen drei Büchern. Unter dem Titel Reimer Moll: GEREIMT hat er eins von ihnen bereits veröffentlicht. Er beschreibt die Weltreise eines Dichters, und verbindet mit dieser Rahmenerzählung seine Texte. So schreibt etwa der All-inclusive-Tourist auf eine Ansichtskarte: "Ich sitze hier am Mittelmeer und habe keine Mittel mehr."

Die Lesung lebt vom Spontanen und von der Interaktion zwischen Autoren und Publikum. So merkt Klein einmal an: "Normalerweise kann man an dieser Stelle klatschen." Die dreißig Zuhörer genießen bei einem Glas Kölsch die Atmosphäre und strapazieren, wie geplant, ihre Lachmuskeln.

Info: Weitere Lesungen von Rainer Moll und Albert Klein: Samstag, 22. Juni, um 19 Uhr in Daddys Veedel in Köln-Neubrück und am Sonntag, 15. September, um 19 Uhr in Endenich im Alten Schützenhäuschen. Kartenvorverkauf in den Lokalitäten oder unter moll@lombardoinmoll.de.