1. Region
  2. Köln & Rheinland

Polizei sucht Zeugen: Köln: Frauen auf offener Straße bei Überfällen verletzt

Polizei sucht Zeugen : Köln: Frauen auf offener Straße bei Überfällen verletzt

Bei Überfällen in Köln wurden am Freitag und Samstag zwei Frauen verletzt. Während in einem Fall die Täter unerkannt flüchteten, konnte die Polizei bei dem Überfall im Stadtteil Weiß die jugendlichen Täter ermitteln.

Zwei Anwohner haben am Samstagabend eine 90-jährige Frau mit einer Kopfverletzung im Kölner Stadtteil Mülheim gefunden. Die beiden Nachbarn fanden die Verletzte gegen 20.30 Uhr in einem Gebüsch auf der Bleichstraße und alarmierten sofort den Rettungsdienst.

Die Kriminalpolizei geht von einem Raubüberfall aus. Da die Seniorin sich an nichts erinnern kann, bittet die Polizei Köln dringend um Hinweise. Zeugen, die auf der Bleichstraße oder in der Nähe etwas beobachtet oder gehört haben werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de beim Kriminalkommissariat 14 zu melden.

Jugendliche verletzen Frau mit Messer und Eisenstange

Bereits am Freitagabend war es zu einem weiteren Überfall in Köln gekommen: Zwei mit einem Messer und einer Eisenstange bewaffnete Jugendliche hatten versucht eine Frau im Stadtteil Weiß auszurauben.

Nach aktuellem Stand der Ermittlungen war die 52 Jahre alte Frau gegen 23 Uhr gerade vor ihrem Wohnhaus auf der Heinrichstraße aus ihrem Pkw ausgestiegen, als die beiden 13- und 14-Jährigen sie angingen und Bargeld forderten. Als die Kölnerin versuchte den Notruf zu wählen, stach einer der Angreifer mehrmals mit einem Messer in den Arm der 52-Jährigen, der andere Täter versuchte sie mit Tritten zu zwingen, Geld herauszugeben. Die leicht verletzte Frau schrie laut um Hilfe woraufhin die Jugendlichen ohne Beute wegrannten.

Während der Fahndung stellten Polizisten die beiden Angreifer in einem Linienbus und ließen sie später durch ihre Eltern bei der Kriminalpolizei abholen.