1. Bonn
  2. Beuel

Festwochenende in Pützchen: Schützenbruderschaft feiert 90-jähriges Bestehen

Festwochenende in Pützchen : Schützenbruderschaft feiert 90-jähriges Bestehen

Die Sankt Sebastianus-Schützenbruderschaft kann auf 90 Jahre Vereinsgeschichte zurückblicken. Das Jubiläum wird gebührend gefeiert. Auch einen Kaiser können die Schützen krönen.

Bereits am Freitag waren in ganz Pützchen und Bechlinghoven viele fleißige Helfer unterwegs, die mit Leitern ausgestattet die Straßen des Ortsteils mit Wimpeln und Fahnen geschmückt hatten. Es ist wieder Schützenfest, und diesmal sogar ein ganz besonderes: Auf 90 Jahre Vereinsgeschichte darf die Sankt Sebastianus-Schützenbruderschaft in diesem Jahr zurückblicken. „Da passt es gut, dass wir wieder mal einen Kaiser krönen dürfen“, findet Frederick Geitel. „Eine Ehre, die nur jenen gebührt, die es dreimal zum Schützenkönig geschafft haben“, erklärt der Pressewart der Bruderschaft.

Und das hat in diesem Jahr nach seinen Erfolgen in den Jahren 1998 und 2002 Roland Kopschetzky bewerkstelligt: „Dabei hatte ich in diesem Jahr eigentlich gar nicht daraufhin gearbeitet“, erzählt er. Die Kaiserwürde sei zwar selbstverständlich immer sein Ziel gewesen, aber dass er nun auch noch Jubiläumskaiser geworden sei, sei eigentlich eher dem Zufall geschuldet.

„Jetzt freue ich mich aber um so mehr“, sagte er vor Freude strahlend, bevor er sich am Sonntagnachmittag zum großen Umzug durch das Doppeldorf auf den Weg machte. Aus Pützchen selber sei übrigens noch nie ein Kaiser gekommen, auch seine drei Vorgänger hätten wie er aus Bechlinghoven gestammt.

Roland Kopschetzky ist nun König

Kopschetzky, dessen Tochter die Beueler Wiever in der Session 2012/13 als Wäscherprinzessin Vanessa I. anführte, löst Franz Krahe nun als amtierenden König ab: Ihr Mann habe schon ein Tränchen verdrückt, erzählte die Frau des scheidenden Königs, Lilo Patt-Krahe, am Rande der Umzugsstrecke: Sie beide hätten das Jahr als amtierendes Königspaar aber in jeder Hinsicht genossen

Begonnen hatte das dreitägige Fest bereits am Samstag mit der Krönung von Kopschetzky, Prinz Lasse Dreiling und Schülerprinz Tim Siebert im Rahmen des Schützenballs im Pfarrzentrum. Bei der kleinen Zeremonie, die Brudermeister Wilhelm Wester durchführte, und dem anschließenden Fest blieben die Schützen nicht nur unter sich: Zur Musik des Duos Olaf & Jan und der Bonner Band „DieDrei.1“ feierten auch viele Mitglieder befreundeter Bruderschaften samt ihrer Majestäten sowie der Ortsvereine mit.

Dennoch begann der Sonntag wieder früh: bereits um 8 Uhr wurden alle ehemaligen und amtierende Majestäten zu Hause abgeholt und zum Gottesdienst in die Pfarrkirche Sankt Adelheid geleitet. Den eigentlichen Höhepunkt bildete dann aber der festliche Umzug am Sonntagnachmittag, bei dem die Schützen vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr aus Eudenbach, dem Tambourcorps Siebengebirge Thomasberg und dem Tambourcorps Grün-Weiß Oberkassel begleitet wurden. Wieder zurück im Pfarrsaal servierten die Schützenfrauen Kaffee und selbst gebackenen Kuchen, und auch das beliebte Bürgervogelschießen zog wieder viele Gäste an.