1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Initiative Kunst und Kultur: Mehr Freiraum im Macke-Viertel

Initiative Kunst und Kultur : Mehr Freiraum im Macke-Viertel

Großen Einsatz zeigt die Initiative Kunst und Kultur im Macke-Viertel, die sich für eine Erhaltungssatzung für das Gelände zwischen Chlodwigplatz, Eller-, Dorotheenstraße und Kaiser-Karl-Ring einsetzt.

"Wir haben 320 Unterschriften für den Erhalt der Siedlung gesammelt", sagte Hildegard Kinzel bei der Vorstellung des entsprechenden Bürgerantrags in der Bezirksvertretung Bonn. Wenn nun ein Bebauungsplan aufgestellt wird, soll sichergestellt sein, dass die Gestalt der Siedlung erhalten bleibt - etwa in Bezug auf die Freiflächen, Vorgärten und offene Bauweise.

Hartwig Lohmeyer (Grüne) findet es gut, dass man auf so etwas noch achte, obwohl in der Stadt eine immer größere Verdichtung gewollt sei. Der Chlodwigplatz und die Siedlung an seiner Seite "sind ein Zeitzeugnis und werten das ganze Viertel auf. Das müssen wir uns erhalten", sagte Elke Apelt (SPD). Die Bezirksverordneten stimmten dem Bürgerantrag einstimmig zu. Das letzte Wort zur Veränderungssperre hat der Stadtrat am 4. Februar.