1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Grafschaft

Lastwagen in Höhe Grafschaft kollidiert: A61 nach Lkw-Unfall gesperrt

Lastwagen in Höhe Grafschaft kollidiert : A61 nach Lkw-Unfall gesperrt

Auf der A61 hat es am Dienstag einen Unfall mit drei Lastwagen gegeben. Der Fahrer eines Lkw wurde dabei eingeklemmt und verletzt. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Koblenz gesperrt werden - nicht zum ersten Mal an diesem Tag.

Ein Unfall auf der A61 hat am Dienstagmittag große Verkehrsbeeinträchtigungen nach sich gezogen. Gegen 13 Uhr war nach Angaben der Polizei ein Sattelzug auf einen vorausfahrenden Lkw aufgefahren. Dieser wurde dann in den Sattelzug davor geschoben. Der 38-jährige Unfallverursacher wurde schwer verletzt und in seinem Führerhaus eingeschlossen. Rettungskräfte befreiten ihn und brachten den Mann verletzt in ein Krankenhaus.

Der Unfall ereignete sich in der Grafschaft auf Höhe des Rastplatzes „Goldene Meile“ in Fahrtrichtung Koblenz. Der nachfolgende Verkehr wurde zunächst über den Rastplatz an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Gegen 14 Uhr wurde dann ein Fahrstreifen auf der Autobahn geöffnet. Die Sperrung dauerte bis zum Nachmittag an.

Aufgrund der starken Windböen drohte auf der A61 bei Grafschaft an der selben Stelle zuvor ein Lkw-Anhänger umzukippen. Die Polizei sperrte am Dienstagmittag die Autobahn in Fahrtrichtung Koblenz. Der Lkw stand im Bereich der Raststätte Goldene Meile. Die Polizei konnte den Anhänger sichern und gegen 12 Uhr die Autobahn wieder freigeben. Aufgrund der Sperrung kam es zeitweise zu einem Stau von mehreren Kilometern.

Weitere Berichterstattung folgt.

(ga)