1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Hennef

Hennef: Unbekannter schlägt Scheiben von Streifenwagen vor Polizeiwache ein

Scheiben eingeschlagen : Streifenwagen vor der Polizeiwache in Hennef demoliert

Vor der Polizeiwache in Hennef sind die Scheiben von drei Streifenwagen eingeschlagen worden. Die Wache war zum Zeitpunkt der Tat zwar besetzt, aufgefallen sind die Beschädigungen aber nicht direkt.

Auf dem Parkplatz vor der Polizeiwache in Hennef in der Lindenstraße sind in der Nacht von Freitag auf Samstag die Scheiben von drei Streifenwagen eingeschlagen worden. Das bestätigte die Siegburger Pressestelle der Polizei.

Fotos zeigen zwei der beschädigten Einsatzwagen auf dem Parkplatz vor der Wache. Die Frontscheiben sind bei den beiden Mercedes-Kleintransportern an der Beifahrerseite mit einer rechteckigen Folie überklebt. Laut Polizei stehen sie für das Einsatzgeschehen nicht mehr zur Verfügung. Auch ein BMW soll beschädigt worden sein.

Wache ist 24 Stunden besetzt - beobachtet wurde die Tat nicht

Die Wache in Hennef ist 24 Stunden an sieben Tagen die Woche besetzt. Dennoch ist die Tat nicht sofort bemerkt worden. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt. Die Beamten vermuten, dass die Scheiben mit einem Nothammer eingeschlagen wurden. Wie die Polizei mitteilt, sind die Scheiben aus Verbundsicherheitsglas zwar gesplittert, jedoch nicht zersplittert, sodass sie im Fensterrahmen blieben. Die Polizei schließt auch aus, dass der Täter oder die Täterin aus den Streifenwagen etwas gestohlen hat.

Streifenwagen müssen in die Werkstatt

Polizeipressesprecher Stefan Birk sagt: „Es ist schon dreist, was da passiert ist.“ Ermittelt wird wegen Sachbeschädigung - die kann an Einsatzmitteln der Polizei besonders schwer bestraft werden. Den Tatzeitpunkt grenzen die Beamten auf die Zeit zwischen 23.30 Uhr und 23.45 Uhr am späten Freitagabend ein.

Foto: Polizei Siegburg

Stefan Birk sagte: „Wir wollen die Autos möglichst schnell wieder auf die Straße bekommen.“ Zunächst werden Materialien aus den Fahrzeugen in andere Streifenwagen geräumt, dann sollen die Scheiben wieder repariert werden.

Die Einsatzfahrzeuge, die im Streifen- und Bezirksdienst eingesetzt wurden, müssen in die Werkstatt. Während der Reparatur stehen den Polizisten aus Hennef Reservefahrzeuge zur Verfügung. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel. Die Polizei bittet um Hinweise zur Tat an die Rufnummer 02241 541-3521.