Tödlicher Unfall in Much 25-Jähriger stirbt bei Unfall auf glatter Straße

Much · Tödliche Verletzungen hat am Montagmorgen ein junger Autofahrer auf der L312 bei Bövingen erlitten. Wie die Polizei mitteilt, war der 25-Jährige mit seinem Fahrzeug bei Glatteis gegen einen Baum geprallt. Ein mit einem Hubschrauber eingeflogener Notarzt konnte ihm nicht mehr helfen.

 Ein 25-Jähriger ist auf glatter Straße mit seinem Fahrzeug gegen einen Baum geprallt.

Ein 25-Jähriger ist auf glatter Straße mit seinem Fahrzeug gegen einen Baum geprallt.

Foto: Nicolas Ottersbach

Wie bei dem Unfall in Eitorf, bei dem am 21. Januar auf der L333 ein 18-Jähriger Windecker verstarb, kam auch der Wagen des jungen Muchers laut Polizei nach links von der Fahrbahn ab. Ursächlich war nach ersten Erkenntnissen der Ermittler das Glatteis auf der Straße zwischen Much und Overath.

Andere Verkehrsteilnehmer, die die Unfallstelle passierten, entdeckten den Seat des 25-Jährigen und wählten gegen 8.40 Uhr den Notruf. Zudem befreiten sie den Unfallfahrer noch vor Eintreffen der alarmierten Feuerwehr. Zur medizinischen Versorgung des jungen Mannes entsendete die Rettungsleitstelle zusätzlich zu einem Rettungswagen auch einen Hubschrauber mit Rettungsbesatzung.

Der eingeflogene Notarzt konnte dem 25-Jährigen jedoch nicht mehr helfen. Wie die Polizei mitteilt, verstarb er noch an der Unfallstelle. Wegen der Unfallaufnahme durch die Polizei musste die L312 zwischen Much und Overath voll gesperrt werden.

Meistgelesen
Schnell und richtig reagiert
Kommentar zu sexuellen Übergriffen auf Kessenicher Herbstmarkt Schnell und richtig reagiert
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort