1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Wachtberg

Wachtberger Kulturwochen: Ein Garten voller Kunst

Wachtberger Kulturwochen : Ein Garten voller Kunst

Gudrun Rosenberg und neun weitere Künstler laden an diesem Wochenende wieder ein.

Vor 15 Jahren initiierte die Gimmersdorfer Künstlerin Gudrun Rosenberg erstmals den nach ihr benannten Kulturgarten. "Die ersten fünf Jahre stellte unsere Gruppe immer im November im Dorfsaal aus. Eines Tages sagten mir Freunde, dass mein Garten doch auch sehr schön sei. Seitdem findet die Ausstellung bei mir zu Hause statt", so die 71-Jährige.

Rosenberg ist mit ihrer Ausstellung auch seit Beginn der Wachtberger Kulturwochen dabei, dieses Jahr präsentiert sie am kommenden Wochenende ihre Werke mit neun weiteren Künstlern. "Mein Schwerpunkt liegt auf Tieren in einem Menschenkörper", erklärt sie. Rosenberg ist Bildhauerin. Seit Jahren arbeitet sie mit Adendorfer Ton, auch die Modelliermasse Paperclay nutzt sie regelmäßig. Ihre Leidenschaft für diese Technik hatte sie vor Jahrzehnten bei einem Aktkurs entdeckt.

"Mein Lehrer sagte, dass ich etwas mit Formen machen sollte", erzählt sie. Die Künstlergruppe um Rosenberg hat sich von der Zusammensetzung in den vergangenen Jahren kaum verändert. "Sie ist fast so, wie wir begonnen haben. Ein weiteres Plus ist, dass wir eine gute Harmonie unter uns haben", meint die Künstlerin. Die zweitägige Ausstellung wird vom Vorsitzenden des Vereins Kunst und Kultur in Wachtberg, Alfred Schneider, eröffnet. Die Themen sind vielfältig: Von klassischen Landschaftsbildern in Aquarell- und Öltechnik bis hin zu Radierungen und außergewöhnlichen Schmuckkreationen sind nahezu alle Techniken vertreten. Ein Rahmenprogramm mit einer bunten Mischung aus klassischer und moderner Musik sowie Kabaretteinlagen runden das Veranstaltungsprogramm ab.

Los geht es an diesem Samstag: Ab 15 Uhr treten das Bläserensemble des Wachtberger Jugendorchesters und Kabarettist Andreas Felden auf. An diesem Sonntag können Besucher ab 15 Uhr poppige Versionen bekannter Songs von der Band "2recover" hören. Auch treten Comedian Klaudia Schreiner und Pianist Thomas Lennartz auf.

Der Kulturgarten Rosenberg, Ließemer Straße 14, ist morgen von 12 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.