1. Sport
  2. Regio-Sport

Fußball: Hennef siegt mit einem blauen Auge

Fußball : Hennef siegt mit einem blauen Auge

So mühevoll hatten sich die Mittelrheinliga-Fußballer des FC Hennef und ihr Trainer Marco Bäumer die Partie beim Tabellenvorletzten nicht vorgestellt. Letztlich konnten sie sich aber mit dem zweiten Sieg in fünf Tagen von der Abstiegszone lösen.

Kurios: Die ersten drei Treffer fielen innerhalb von fünf Minuten. Zunächst legte Iskender Papazoglou für die Spielgemeinschaft vor (26. und 30.), ehe Denis Wegner der prompte Anschlusstreffer gelang (31.). Sebastian Hecht glich per Foulelfmeter aus (75.). Die Gastgeber selbst trugen dann auf dem schwer zu bespielenden Aschenplatz mit einem Eigentor zum Hennefer Erfolg bei (83.). "Das war ein absolutes Drecksspiel.

Auf diesem Platz und bei dieser Kerzenbeleuchtung war ein gutes Fußballspiel kaum möglich", zählte für Bäumer unterm Strich nur der Sieg. "Wir wollen zeigen, dass wir nicht da unten hin gehören, sondern uns auch mit den Mannschaften, die ganz oben stehen, messen können", lautet Bäumers Kampfansage für die kommenden Gegner.

FC Hennef: Heil, Inger, Halili, Binot, Weiß (63. Dabers), Remagen, Niewiadomski, Schöller, Hecht, Günther (80. Hener), Wegner.