1. Bonn

Start am 14. Mai: Autokino in Bonn findet trotz Kinostart statt

Start am 14. Mai : Autokino in Bonn findet trotz Kinostart statt

Die Stadt Bonn hat am Donnerstag Entwarnung gegeben: Das auf dem früheren Miesen-Gelände geplante Auto-Kino darf öffnen. Die ersten 500 Tickets waren bereits nach 38 Minuten weg.

Schwer geschluckt haben am Mittwochabend die Macher des Bonner Autokinos, nachdem die bundesweite Kinoöffnung zum 30. Mai verkündet worden war. Denn, wie berichtet, gilt die Genehmigung für das frühere Miesen-Gelände maximal für drei Monate oder bis zur Öffnung der „normalen“ Kinos. Die Stadt Bonn gab am Donnerstag auf Anfrage Entwarnung.

„Eine wegen der Hygienevorschriften reduzierte Bespielung der Kinos bedeutet noch nicht das Ende der Genehmigung für das Autokino“, sagte Andrea Schulte vom Presseamt. Dafür müsse erst die Besucherbeschränkung fallen. Erleichtert zeigte sich Sebastian Tünnerhoff von Sound and Light, der die gleiche Auskunft erhalten hatte. Gemeinsam mit Rex Kino, Springmaus und Pantheon will seine Firma nämlich am 14. Mai loslegen. „Wir investieren alleine in die Herstellung des Geländes 30 000 Euro“, sagte der 30-jährige Bonner. Die bis zu 300 Autos parken dann auf Kies statt auf – im ungünstigsten Fall – matschigem Untergrund.

Mehr als 1000 Leute haben Newsletter abonniert

„Den ganzen Aufwand nur für zwei Wochen zu betreiben, würde sich nicht lohnen“, meinte Tünnerhoff. Wobei der Vorverkauf, der schon am Donnerstag über die Internetseite starten konnte, verheißungsvoll angelaufen sei: „Innerhalb von 38 Minuten waren 500 Tickets weg.“ Mehr als 1000 Leute hätten den Newsletter abonniert. Auf der Suche sind Tünnerhoff und sein Kompagnon Frederik von Bossel noch nach weiteren Sponsoren. Immerhin konnten sie Haribo und BMW überzeugen. Tickets unter bonn-autokino.de.