1. Region

GA-Adventskalender: Der GA öffnet Türen im Advent: Ein Blick ins Vereinsheim des Eisenbahn-Amateurclubs Bonn/Sechtem

GA-Adventskalender : Der GA öffnet Türen im Advent: Ein Blick ins Vereinsheim des Eisenbahn-Amateurclubs Bonn/Sechtem

Der GA öffnet im Advent Türen, die ansonsten verschlossen sind: Heute werfen wir einen Blick ins Vereinsheim des Eisenbahn-Amateurclubs Bonn/Sechtem, wo die Modellbauer an Miniaturwelten tüfteln.

Kaum etwas verzaubert in der Adventszeit mehr als eine liebevoll gestaltete Modelleisenbahnanlage. Nicht nur Kinder erliegen dem Bann der maßstabsgetreuen Miniaturwelt. Auf die Kreation solcher Dioramen spezialisiert ist der Eisenbahn-Amateurclub Bonn/Sechtem, der im Bornheimer Stadtteil Sechtem ein spannendes Vereinsheim hat. 2002 erwarben die Eisenbahn-Enthusiasten einen verfallenen Güterschuppen direkt an der Bahnstrecke und sanierten ihn bis 2009 aufwendig.

Heute ist dieser „Schuppen“ ein Paradies für jeden, der die Liebe zum Detail zu schätzen weiß. Auf zwei Etagen ist er vollgestopft mit mehr oder minder fertigen Modellanlagen, Dioramen, Materialien, Zubehör, Werkzeugen und Objekten. Vieles stammt aus der Geschichte der rheinischen Eisenbahn, darunter authentische Uniformen und Schilder. Die Zeit zeigt eine Uhr an, die früher am Sechtemer Bahnhof hing.

Im Vereinsheim entstehen in monatelanger Kleinstarbeit die mobilen Anlagen, die an öffentlichen Orten ausgestellt werden. Wer den Bastlern, die in ihrem Refugium stilecht auf ausgebauten Intercity-Stühlen sitzen, über die Schulter sehen darf, bekommt viel zu sehen: Etwa diese feste Anlage, die nur intern genutzt wird. Für den 23. Dezember gestalten die Eisenbahner gerade ein Fenster zum Adventskalenders im Ort. Selbstverständlich wird dann an der Keldenicher Straße 1B auch eine kleine Lok ihre Runden drehen.