1. News
  2. Panorama

„Hells Angels MC Bonn“-Areal war Vereinsvermögen - Urteil

Urteil : Gericht: „Hells Angels MC Bonn“-Areal war Vereinsvermögen

Der 2016 verbotene Rockerverein „Hells Angels MC Bonn“ hatte sein Vereinsgelände im Kreis Neuwied, welches die Behörden sichergestellt hatten. Nun urteilte ein Gericht in der Angelegenheit

Das frühere Vereinsgelände des verbotenen „Hells Angels Motorradclubs Bonn“ durfte als Teil des Vereinsvermögens nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts Koblenz sichergestellt werden. Dem Schritt stehe nicht entgegen, dass das Gelände im Privateigentum Dritter gestanden habe, teilte das Gericht am Freitag mit. Gegen die Entscheidung kann Berufung durch das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz beantragt werden (Az. 3 K 15/21.KO).

Dem Verwaltungsgericht zufolge war das Grundstück in Neuwied, auf dem sich unter anderem das Vereinsheim befunden habe, das Zentrum der Vereinstätigkeit. So sei etwa über der Zufahrt ein typisches Schild mit der Aufschrift „Welcome to hell“ angebracht gewesen.

Und die Gesellschafter der als Eigentümerin im Grundbuch eingetragenen Gesellschaft seien Vereinsmitglieder gewesen. „Ein eigener wirtschaftlicher Zweck der Eigentümergesellschaft, der über die Überlassung des Grundstücks an den Verein hinausgegangen sei, habe im Übrigen nicht festgestellt werden können“, entschied das Gericht.

(dpa)