1. Region
  2. Köln & Rheinland

Bonn: Zoll beschlagnahmt 370 Kilo Zigaretten

Auf dem Weg nach Großbritannien : Zoll beschlagnahmt 370 Kilo Zigaretten am Flughafen Köln/Bonn

Der Kölner Zoll meldet am Donnerstagnachmittag einen Schlag gegen den Zigarettenschmuggel. 245.000 Zigaretten in Paketsendungen wurden beschlagnahmt.

Das Hauptzollamt Köln hat am Freitag, 1. Mai, 245.000 geschmuggelte Zigaretten beschlagnahmt. „Das ist mit Abstand der größte Aufgriff an nur einem Tag seit langem", so Jens Ahland, Pressesprechers Hauptzollamts Köln.

Die Ware war in drei Paketsendungen auf dem Weg aus der Tschechischen Republik nach Großbritannien, teilt die Behörde jetzt mit. Dabei hatten die Schmuggler ihre Sendungen als "Waren" deklariert. Insgesamt und hatten diese ein Gesamtgewicht von knapp 370 Kilo. Gefunden wurde die Schmugglerware am Flughafen Köln-Bonn. "Beim Einsatz unserer Röntgentechnik stach sofort das einzigartige Muster von Zigarettenstangen ins Auge.", so Ahland weiter.

Die Zigaretten wurden sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Essen.