1. Region
  2. Köln & Rheinland

Willi Herren: Unbekannte brechen in Wohnung des Kölner Schauspielers ein

Nach dem Tod des Kölner Schauspielers : Unbekannte brechen in die Wohnung von Willi Herren ein

Nach dem Tod des „Lindenstraße“-Schauspieler und Partysänger Willi Herren sind Unbekannte in dessen versiegelte Wohnung eingebrochen. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahls und Siegelbruchs.

Nach dem Tod von „Lindenstraße“-Schauspieler Willi Herren ist in dessen Kölner Wohnung eingebrochen worden. Ein oder mehrere Täter hätten sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch Zutritt zu den von der Polizei zuvor versiegelten Räumlichkeiten verschafft, teilte die Kölner Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. „Offenbar sind aus der Wohnung mehrere werthaltige Gegenstände abhanden gekommen“, sagte ein Sprecher. Näheres könne man aktuell noch nicht sagen. Die Polizei Köln habe Ermittlungen wegen Diebstahls und Siegelbruchs aufgenommen.

Herren war am Dienstag tot in der Wohnung im Kölner Stadtteil Mülheim gefunden worden. Der Schauspieler wurde nur 45 Jahre alt. Die genaue Todesursache ist noch unklar.

Keine Hinweise auf eine äußere Gewalteinwirkung

Im Todesfall Willi Herren hat die Obduktion allerdings keine Hinweise auf eine äußere Gewalteinwirkung ergeben. Der Leichnam sei bereits zur Bestattung freigegeben worden, teilte die Kölner Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.

Das Ergebnis der chemisch-toxikologischen Untersuchung werde in einigen Wochen erwartet. „Sollten daraus keine anders lautenden Ergebnisse resultieren, wird das Todesermittlungsverfahren mangels Fremdverschulden eingestellt werden.“

Bekannt aus mehreren Fernseh-Serien

Herren war als Bösewicht „Olli Klatt“ in der ARD-Serie „Lindenstraße“ bekannt geworden. Später trat er als Sänger von Mallorca-Partyschlagern in Erscheinung. In den zurückliegenden Jahren war er zudem in etlichen Reality-Shows zu sehen, etwa im RTL-Dschungelcamp, im „Sommerhaus der Stars“ und bei „Promi Big Brother“.

(dpa)