1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Bad Honnef

Haus Hohenhonnef: 22 Corona-Infektionen in Behinderteneinrichtung

Haus Hohenhonnef : 22 Corona-Infektionen in Behinderteneinrichtung

22 Bewohner und Mitarbeiter der Einrichtung in Bad Honnef sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert, 40 sind in Quarantäne. Die Ergebnisse der zweiten Testrunde stehen noch aus.

22 Bewohner und Mitarbeiter im Haus Hohenhonnef, einer Einrichtung der Cornelius-Helferich-Stiftung für Menschen mit Behinderung, sind mit dem Coronavirus infiziert. Nach Auskunft des Rhein-Sieg-Kreises sind insgesamt 40 Bewohner und Mitarbeiter derzeit in Quarantäne. Bereits am vergangenen Donnerstag seien bei allen – das sind insgesamt 280 – Bewohnern und Mitarbeitern Abstriche für Tests genommen worden, so Rita Lorenz, Pressesprecherin des Kreises. Zwei der Infizierten waren in den vergangenen Tagen mit Covid-19-Symptomen zur Untersuchung im Krankenhaus, haben es aber inzwischen wieder verlassen

Am Dienstag ging es in die zweite Testrunde für alle. Sollten die Testergebnisse anschließend alle negativ sein, könnte die Quarantäne zum kommenden Wochenende wieder aufgehoben werden. Seien unter den jetzt Getesteten weitere Neuinfizierte, so verlängere sich die Quarantäne entsprechend, sagte Lorenz. So lange organisiere das Haus die Versorgung seiner Bewohner und Mitarbeiter so, dass alles kontaktlos ablaufe. Für Besucher herrscht derzeit Betretungsverbot.