1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Swisttal

Bundesabgeordneter besucht Bundespolizei: Ein Neubau für 420 Polizeianwärter

Bundesabgeordneter besucht Bundespolizei : Ein Neubau für 420 Polizeianwärter

Detlef Seif, Bundestagsabgeordneter für die CDU im Rhein-Erft-Kreis, hat das Bundespolizeiaus- und -fortbildungszentrum in Heimerzheim besucht.

"Es kommen einige Herausforderungen auf uns zu", sagte der Leiter der Dienststelle, Polizeidirektor Carsten Westerkamp. Seif gehört der Arbeitsgruppe "Innen" der CDU/CSU-Bundestagsfraktion an.

Im Mittelpunkt der Informationsrunde stand die aktuelle Einstellungsoffensive der Bundespolizei. Westerkamp, seine Führungskräfte und die Personalvertretung erläuterten, welche Auswirkungen die hohen Einstellungszahlen der künftigen Polizeibeamten in den nächsten Jahren auf den Standort Swisttal haben werden. "Mit über 430 Polizeianwärtern, für deren Ausbildung wir ab September in dieser Liegenschaft verantwortlich sein werden, erreichen wir unsere Belastungsgrenze", erklärte Westerkamp.

In seinem Vortrag stellte er die Anforderungen dar, die auf ihn und seine Mitarbeiter zukommen: "Um auch weiter eine qualifizierte Aus- und Fortbildung leisten zu können, benötigen wir neben den zusätzlichen personellen Ressourcen auch eine funktionierende Logistik und eine ausreichende Infrastruktur", betonte Westerkamp.

Die Planungen liefen derzeit auf Hochtouren. So sei ein Neubau auf dem Gelände in Planung, der 420 Polizeianwärter beherbergen solle. Bis September sollen zudem zusätzliche Mitarbeiter gewonnen werden, die die Ausbildung des Polizeinachwuchses unterstützen. "Eine qualifizierte Polizeiausbildung gibt es eben nicht zum Nulltarif", unterstrich Westerkamp die Notwendigkeit, mit der die Planungen vorangebracht werden müssen.

Bei einem Rundgang in der Liegenschaft machte sich Seif ein Bild davon, wie die Polizeianwärter auf ihren Dienst vorbereitet werden und befragte diese zum Ausbildungsablauf und zu den Rahmenbedingungen.