1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Unfall in Bad Godesberg: Auto landet in Böschung von Godesberger Bach

Unfall in Bad Godesberg : 84-Jährige landet mit Auto in Böschung von Godesberger Bach

Autofahrerin stößt gegen einen abgestellten Anhänger sowie ein Auto und rutscht in der Folge eine Böschung herab. An der polizeilichen Absperrung passiert ein weiterer Unfall.

Die Bonner Berufsfeuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei sind am Donnerstagnachmittag gegen 15.24 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall in die Marienforster Straße nach Bad Godesberg ausgerückt. Dort war eine 84-jährige Autofahrerin mit ihrer Mercedes C-Klasse eine Böschung herabgestürzt – Bäume bewahrten sie vor einem Sturz in den Godesberger Bach.

Wie der Einsatzleiter der Polizei vor Ort erklärte, sei die Frau aus Richtung Wachtberg-Pech gekommen und war auf dem Weg nach Bad Godesberg. Nach dem sie eine Halte- und Parkbucht passiert hatte, stieß sie gegen einen abgestellten Anhänger und anschließend gegen einen geparkten Audi.

In der Folge rutschte die Frau mit ihrem Fahrzeug die Böschung herab. Laut dem Einsatzleiter der Polizei wurde sie dabei verletzt, die Schwere der Verletzungen konnten am Unfallort nicht eingeschätzt werden. Ein Team eines Rettungswagens brachte sie in eine Klinik. Der Grund des spektakulären Unfalls muss seitens der Polizei noch ermittelt werden.

Vollsperrung der Marienforster Straße

Die Berufsfeuerwehr schickte mehrere Kräfte, den Führungsdienst und die Rüsteinheit an die Unfallstelle. Zur Rüsteinheit gehört auch ein Kranfahrzeug, das den Mercedes hochheben und auf einen Abschleppwagen absetzen sollte.

Zuvor mussten die Rettungskräfte allerdings kräftige Äste entfernen, damit die Bergung des Fahrzeuges gelingen konnte. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde der Bereich der Marienforster Straße zwischen der Kreuzung Brunnenallee/Quellenstraße/Marienforster Straße und der Einfahrt Marienforster Promenade komplett gesperrt.

Unfall in Bad Godesberg: Auto landet in Böschung von Godesberger Bach
Foto: Axel Vogel

Im Feierabendverkehr sorgte dies für erhebliche Einschränkungen und Stau in Bad Godesberg - die Straße ist eine der wichtigsten Einfallrouten aus Richtung Wachtberg und Meckenheim.

Ein Bus der Linie 855 der Regionalverkehr Köln GmbH ließ die Fahrgäste vorzeitig auf der Marienforster Straße heraus und drehte, andere Fahrgäste warteten vergeblich auf den Bus an den Haltestellen in Bad Godesberg. Das Social-Media-Team der Feuerwehr Bonn informierte über den Stand der Rettungsarbeiten aktuell über Twitter.

Nach einer akribischen Vorarbeit konnte der verunfallte Wagen gegen 16.51 Uhr vorsichtig vom Feuerwehr-Kran angehoben werden, gegen 17 Uhr war der stark beschädigte Wagen auf der Ladefläche eines Abschleppers – die Sperrung dauerte allerdings länger an.

Kurz nachdem der Wagen geborgen war, passierte direkt an der Absperrung an der Kreuzung Brunnenallee/Quellenstraße ein zweiter Unfall – direkt vor den Augen der Polizei. Ein Autofahrer war durch die Absperrung verunsichert, setzte zurück und stieß gegen dahinterfahrenden Wagen. Verletzte gab es nicht.

(ga)