1. Bonn
  2. Beuel

Weinhaus Buchner: Inhaberfamilie kehrt ins Lokal zurück

Weinhaus Buchner : Inhaberfamilie kehrt ins Lokal zurück

Das Weinhaus Buchner in der Oberkasseler Kastellstraße öffnet am Donnerstag mit neuem Ambiente und neuer Karte.

"Am dritten November 1867 wurde die erste Schankgenehmigung erteilt", erzählt Jörg Buchner. "Und das Gebäude ist sogar noch etwas älter. Es wurde um die Mitte des neunzehnten Jahrhunderts errichtet." Das Weinhaus Buchner im Zentrum von Oberkassel öffnet nach einem halben Jahr Pause am Donnerstag wieder seine Tore: Nachdem es den ehemaligen Pächter Thomas Rüpel im Frühjahr nach 17 Jahren in Richtung Oberdollendorf gezogen hatte, wo er jetzt ein neues Weinhaus betreibt, nimmt sich ab sofort wieder die Inhaberfamilie des Objekts an.

Vater Gerhard Buchner hatte mit seiner Frau Renate das Haus Anfang der 80er Jahre gekauft; Sohn Jörg und Schwiegertochter Bettina, die auch zwei große Supermärkte im Siebengebirge betreiben, führen die Traditionsgaststätte nun mit leicht geändertem Ambiente und neuer Karte fort. "Das Ganze ist ein Familienunternehmen", erklären die Buchners. Ihre Tochter Melissa hilft im Service, Sohn Marc sieht seinen Schwerpunkt eher in den Lebensmittelläden.

Die Küche serviert auch in Zukunft die beliebten Roastbeefschnittchen mit Remouladensoße. Daneben stehen aber auch regionale Wildspezialitäten und Steaks auf der neuen Karte. "Und jeden Freitag gibt's frisch geräucherte Forelle aus regionalem Fang und Stremellachs, die wir beide in unserem eigenen Räucherofen zubereiten", erläutert die frisch gebackene Wirtin die neue Speisenphilosophie.

Um die dreißig Weine, vorwiegend aus der Region - von den Tropfen der Weingüter Pieper und Blöser über eine Auswahl von der Ahr bis hin zu internationalen Spezialitäten sind im Angebot. Gut siebzig Gästen bietet das Lokal Platz. "Wir haben den Geburtstag meines Vaters zum Anlass für die Wiedereröffnung genommen", erklärt Jörg Buchner. Am Mittwoch würde noch im Familien- und Freundeskreis gefeiert, am Donnerstag ist dann die offizielle Eröffnung. "In Zukunft ist dann aber donnerstags Ruhetag, an allen anderen Tagen haben wir ab 17 Uhr geöffnet", erzählt das Wirtsehepaar. Die Küche arbeitet bis 22 Uhr. Die Eröffnung am Donnerstag ist schon nahezu ausgebucht; Reservierungen nehmen die Buchners unter der Telefonnummer 0228/443250 entgegen.

Zur Historie des Hauses

Erstmals erwähnt wurde die Gaststätte im Jahre 1871. Die Kastellstraße hieß damals noch Kirchstraße und das Lokal "Zur Rheinlust". Es war Treffpunkt der Rheinschiffer und wurde von Heinrich Hei, dem ersten Vorsitzenden des 1896 gegründeten Turnvereins Oberkassel, geführt.

Im Laufe der Zeit ist das Haus mehrfach um- und ausgebaut worden. Nach einem Intermezzo als jugoslawisches Restaurant eröffneten Jörg Buchners Eltern am 12. Oktober 1988 das Weinhaus.