1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Rheinbach

Kontrollen in der Voreifel: Zoll überprüft mit Röntgen-LKW verschiedene Fahrzeuge auf der A61

Kontrollen in der Voreifel : Zoll überprüft mit Röntgen-LKW verschiedene Fahrzeuge auf der A61

Entlang der A61 untersuchen bereits seit dem Morgen zahlreiche Zollbeamte verschiedene Fahrzeuge nach Drogen und Schmuggelgut. Im Einsatz ist auch ein Röntgen-Lkw.

Seit dem Morgen läuft entlang der A61 erneut eine groß angelegte Kontrollaktion der Bonner Polizei zusammen mit dem Hauptzollamt Köln und der Polizei Euskirchen. Ein Schwerpunkt ist dabei das ADAC-Gelände bei Weilerswist, sagt Zoll-Sprecher Jens Ahland. „Kontrolliert werden die unterschiedlichsten Fahrzeuge, vom Lkw bis zum Pkw“, führt er aus.

Im Fokus der Einsatzkräfte steht dabei vor allem der Schmuggel von Drogen und Zigaretten, ergänzt der Zollsprecher. Aber auch illegale Beschäftigungsverhältnisse und Schwarzarbeit sollen bei den Kontrollmaßnahmen aufgedeckt werden.

Größere Fahndungserfolge in der Vergangenheit

Laut Ahland werden über 100 Beamte eingesetzt. Zudem kommen Spürhunde und ein mobiler Röntgen-Laster zum Einsatz, mit dem sich komplette Lkw-Ladungen schnell auf Schmuggelgut untersuchen ließen. Das Gerät habe dem Zoll zuletzt beachtliche Sicherstellungen ermöglicht, so Ahland weiter.

Mitte Juli habe der Zoll so bei Krefeld 9,5 Millionen unversteuerte Zigaretten sicherstellen können  Zudem einen Monat später auf einem Rastplatz der A61 im Raum Koblenz 8,3 Tonnen unversteuerten Tabak für Wasserpfeifen sowie 300 Kilogramm Potenzmittel, getarnt als Flüssigseife. Die Kontrollaktion soll bis in späten Donnerstagnachmittag dauern.