1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Wachtberg

Festnahme in Wachtberg: Gefasster Einbrecher soll 16-Jähriger Intensivtäter sein

Festnahme in Wachtberg : Gefasster Einbrecher soll 16-Jähriger Intensivtäter sein

Die Polizei hat am frühen Samstagmorgen in Wachtberg-Niederbachem einen mutmaßlichen Einbrecher festgenommen. Wie der GA aus verlässlicher Quelle jetzt erfuhr, soll es sich bei dem Täter um einen 16-jährigen Jugendlichen aus Niederbachem handeln, der in der Vergangenheit schon mehrmals straffällig geworden ist.

Wie der GA berichtet hat, hörte ein Anwohner am Samstag gegen 6.30 Uhr einverdächtige Geräusche im Bereich eines Jugendzentrums. Daraufhin wählte er sofort den Notruf. Wie die Polizei mitteilt, bemerkte er kurz darauf eine männliche Person, die mit einem Plastiksack und weiteren Gegenständen bepackt in Richtung Austraße lief. Eine schnell eintreffende Streifenwagenbesatzung überprüfte ihn.

Die Polizisten stellten hierbei zunächst hochwertige Lautsprecher fest. Sie trugen die Eigentumsaufschrift einer Wachtberger Kirchengemeinde. Darüber hinaus fanden die Beamten bei der weiteren Durchsuchung des Verdächtigen neben typischen Einbruchswerkzeugen auch zwei Mobiltelefone. Die Polizisten nahmen den 16-jährigen mutmaßlichen Einbrecher daraufhin vorläufig fest.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei soll der 16-jährige Jugendliche, der der Polizei auf den Gebieten der Gewalt- und Eigentumskriminalität bekannt ist, die Tür zu den Räumen des Jugendtreffs aufgebrochen und sich auf diese Weise Zutritt verschafft.

Mit dem aufgefundenen Diebesgut verließ der Einbrecher den Tatort dann durch ein von innen aufgedrücktes Fenster. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte in Abstimmung mit der Bonner Staatsanwaltschaft nach Hause entlassen, da die erforderlichen Haftgründe nicht vorlagen. Das zuständige Kriminalkommissariat 35 hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Geschehen übernommen.