1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonn: Audifahrer fährt gezielt auf Polizisten zu - Tatverdächtiger stellt sich

Gezielt auf einen Polizisten zugefahren : Geflohener Audifahrer stellt sich nach monatelanger Fahndung

Nachdem im November ein Audifahrer bei einer Polizeikontrolle gezielt auf einen Polizisten zugefahren und anschließend geflohen war, konnte die Polizei schnell den mutmaßlichen Täter identifizieren. Da sein Aufenthaltsort allerdings unbekannt war, konnte er nicht verhaftet werden. Nun hat er sich selbst gestellt.

Am Dienstagabend hat sich Damian M. bei der Polizei gestellt. Der 24-Jährige wurde seit dem November von der Polizei gesucht, im Januar veröffentlichten die Ermittler auch ein Foto des Mannes. Der 24-Jährige wird verdächtigt, am 8. November vergangenen Jahres bei einer Polizeikontrolle in der Bonner Rabinstraße geflohen und dabei mit seinem Audi gezielt auf einen Polizisten zugefahren zu sein. Der 29-jährige Polizeibeamte konnte sich nur mit einem Sprung zur Seite retten und wurde leicht verletzt.

Die Polizei kam Damian M. schon rund eine Woche später auf die Spur. Er hatte das Tatfahrzeug, einen dunkelblauen Audi A6, in Köln gekauft, aber nicht zugelassen. Am Tatabend war er mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs. Auch besitzt er keine Fahrerlaubnis. Die Polizei wollte ihn am 8. November in der Rabinstraße anhalten und kontrollieren, doch ergriff er die Flucht. Das Auto wurde kurze Zeit später unverschlossen in der Eifelstraße aufgefunden.

Die Staatsanwaltschaft und das Gericht stuften die Tat als versuchten Mord zur Verdeckung einer Straftat ein und starteten die Fahndung nach dem 24-Jährigen, auch Mithilfe eines Fotos des Mannes. Bis zuletzt brachten aber all diese Maßnahmen keinen Erfolg. Monatelang befand sich Damian M. auf der Flucht. Am Dienstagabend stellte er sich dann zusammen mit seinem Anwalt auf der Polizeiwache in Ramersdorf, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Er kam in Untersuchungshaft und soll am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden.

Ob er Angaben zur Tat und zu seiner Flucht machte, war zunächst unklar. Die Polizei will sich dazu im Laufe des Tages noch äußern.