1. Bonn
  2. Stadt Bonn

ga-bonn.de organisiert Mitfahrgelegenheiten: Trotz Streik bei Bus und Bahn mobil bleiben

ga-bonn.de organisiert Mitfahrgelegenheiten : Trotz Streik bei Bus und Bahn mobil bleiben

Auf erhebliche Einschränkungen müssen sich Pendler am Mittwoch in Bonn und Köln einstellen. Die Gewerkschaft Verdi hat zu Warnstreiks aufgerufen. Trotzdem müssen die Menschen zur Arbeit, Uni, Schule und Co. gelangen. Die Alternative: die GA-Mitfahrzentrale.

Von den landesweiten Streiks der Gewerkschaft Verdi sind am Mittwoch neben den Kölner Verkehrsbetrieben auch die Bonner Stadtwerke betroffen. Der Bahnverkehr wird komplett eingestellt, auch der Busverkehr und die Flughäfen sind betroffen.

Wer in Bonn und der Region vom Streik betroffen ist, muss sich keine Sorgen machen. ga.de bietet Pendlern und Reisenden auf seiner Facebook-Seite die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten zusammen zu tun und Mitfahrgelegenheiten zu vereinbaren.

Wer also auf sein Auto umsteigt, kann seine freien Plätze gern vermitteln. Auch diejenigen, die kein Auto haben, können sich auf die Suche nach freien Plätzen machen und so ihr Ziel erreichen.

Die GA-Mitfahrzentrale - so geht's:

Wer sich bei der GA-Mitfahrzentrale organisieren will, kann dies ganz einfach und schnell tun. Einfach die Veranstaltung "GA-Mitfahrzentrale" auf der GA-Facebook-Seite aufrufen, dort auf "Teilnehmen" klicken und die entsprechende Suche oder ein Angebot für andere posten.

Noch ein Tipp: Am besten den eigenen Post mit "BIETE" oder "SUCHE" starten und sich so mit anderen verabreden - und schon ist der Weg zur Arbeit, Uni und Co. gesichert.

Nicht bei Facebook? Dann einfach das Mitfahr-Gesuch oder Angebot in den Kommentaren unter diesem Artikel hinterlassen!