Ausgestorbene Heringsart Warum der Maifisch am Rhein bei Remagen mehrere Denkmäler bekam

Remagen · Früher war der Maifisch im Rhein bei Remagen verbreitet. Er bekam gleich mehrere Denkmäler. Die Einwohner von Kripp, einem Ortsteil von Remagen, trauern der vor Jahrzehnten in der Region ausgestorbenen Heringsart noch heute nach. Mittlerweile gibt es Wiederansiedelungsversuche.

 Das von dem spanischen Bildhauer Toni Marí Sart geschaffene Skulpturenpaar „Kripper Fente“ vor seiner Übergabe am 18. Oktober 2012 auf dem Alten Schulhof von Kripp.

Das von dem spanischen Bildhauer Toni Marí Sart geschaffene Skulpturenpaar „Kripper Fente“ vor seiner Übergabe am 18. Oktober 2012 auf dem Alten Schulhof von Kripp.

Foto: Anton Simons

Skulpturen symbolisieren das Ausschauhalten nach den Fischen

Wiederansiedelungsversuche im Juni 2017

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort