1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Nikolausmarkt in Bad Godesberger Innenstadt endet: Trubel beim Abglühen erwartet

Nikolausmarkt in Bad Godesberger Innenstadt endet : Trubel beim Abglühen erwartet

Die Händler sind zufrieden: Das Abglühen am Dienstagabend ist der Höhepunkt des Bad Godesberger Nikolausmarkts. Es wird voll, sehr voll, denn Godesberger und Weihnachtsheimkehrer treffen sich, um ehemalige Mitschüler oder Vereinskameraden wiederzusehen.

Egal ob bei Glühwein oder Kölsch: Die große Sause am Vorabend des Heiligen Abends hat inzwischen Tradition. Das Abglühen am Dienstagabend ist der Höhepunkt des Bad Godesberger Nikolausmarkts. Es wird voll, sehr voll, denn Godesberger und Weihnachtsheimkehrer treffen sich, um ehemalige Mitschüler oder Vereinskameraden wiederzusehen.

Der Verein Bad Godesberg Stadtmarketing kümmert sich um den reibungslosen Ablauf des Marktes. "Durch den Vorstandswechsel Ende Oktober konnten viele Arbeitsschritte erst kurzfristig erledigt werden. Dennoch war der Nikolausmarkt in diesem Jahr im Großen und Ganzen zufriedenstellend", zog der neue Vorsitzende Günter Gottmann Bilanz.

Gemeinsam mit Stellvertreter Rüdiger Brauer und Schatzmeisterin Birgit Schallenberg hatte er die Besucher zu Anregungen und Kritik aufgerufen. Viele Bürger haben bereits mündlich ihre Verbesserungsvorschläge mitgeteilt, wie zum Beispiel einen großen Weihnachtsbaum auf dem Nikolausmarkt, neue Weihnachtsbeleuchtung, mehr Kunsthandwerk, Bühnenprogramm in der Woche und die Einbeziehung der Alten Bahnhofstraße.

"Wir werden die Wünsche für den Nikolausmarkt 2015 berücksichtigen und nach Möglichkeit verwirklichen, vorausgesetzt die Stadt Bonn und die Feuerwehr genehmigen unsere Pläne, da die Feuerwehrwege und bestimmte Bereiche frei bleiben müssen", so Gottmann. Es bestehe nicht viel Spielraum, um zum Beispiel eine gemütlichere Atmosphäre durch Verstellen der Hütten zu erreichen. Ein Bühnenprogramm in der Woche sei aufgrund der hohen GEMA-Kosten nicht zu bewerkstelligen.

Wie ist Ihre Nikolausmarkt-Bilanz?

Händler und Schausteller haben im Vergleich zum Vorjahr kleine Einbußen hinnehmen müssen, verlassen den Markt nach Auskunft der Veranstalter aber nicht unzufrieden und werden im nächsten Jahr wieder teilnehmen. Fast 40 Stände hatten vier Wochen lang geöffnet. In der Vereinshütte haben insgesamt 24 Gruppen ihre Arbeit präsentiert, darunter auch Schulen und Kindergärten.

"Bis auf den Regen in den letzten Tagen hat das Wetter eigentlich gut mitgespielt", sagte Stadtmarketing-Mitarbeiter Konrad Pyc, der am Montag in der Hütte auf dem Nikolausmarkt Dienst hatte. Die Besucherzahlen seien im Vergleich zu den vergangenen Jahren minimal geringer.

Wer noch Verbesserungsvorschläge für den Nikolausmarkt hat, kann diese per E-Mail an info@badgodesbergstadtmarketing.de schicken.