1. Bonn
  2. Beuel

Restaurant Wald-Café: Bürgerverein Holzlar zeigt neuen Film von Georg Divossen

Restaurant Wald-Café : Bürgerverein Holzlar zeigt neuen Film von Georg Divossen

Der Bürgerverein Holzlar lädt zusammen mit dem Bonner Filmemacher Georg Divossen zu einer Filmvorführung seines neuesten Films ein. "Die Industrie-Pioniere Bleibtreu und der Kohlebergbau bei Beuel. Die letzten Spuren der Alaunfabriken auf Ennert & Hardt" heißt der Streifen, der die industrielle Frühgeschichte der Region beleuchtet.

Beuel war - anders als Bonn - schon früh durch seine Industrie geprägt. Die Ursprünge reichten bis in die Anfänge des 19. Jahrhunderts zurück - in eine Zeit, als es noch keine Elektrizität, keine Eisenbahn und keine Dampfmaschinen gab. Die Industriepioniere Bleibtreu wollten auf dem Ennert und dem Holtorfer Plateau Braunkohle schürfen. Sie fanden Alaun und bauten die größten Alaunfabriken im damaligen preußischen Staat.

Georg Divossen ist in seinem Film auf Spurensuche gegangen, zeigt Verstecktes und Verborgenes und erzählt die Geschichte der Bleibtreus, ihres Braunkohlebergbaus und ihrer Alaunfabrikation. Zu Wort kommen aber vor allem jene, die sich vor Ort seit Jahrzehnten mit dem Thema fachlich befassen, seien es Horst Wolfgarten, Karl Jakob Bachem, Heinrich Gerwing, Edith Hoschützy, Jürgen Fuchs oder Joachim Kuboth.

Der Film wird am Donnerstag, 30. August, um 19 Uhr im Restaurant Wald-Café, Am Rehsprung 35, gezeigt.