1. News
  2. Wirtschaft
  3. Regional

Haribo-Deutschland-Chef Andreas Patz wechselt in Holding

Andreas Patz wechselt 2022 in die Haribo-Holding : Haribo bekommt neuen Deutschland-Chef

Haribo braucht einen neuen Deutschland-Chef. Der bisherige Stelleninhaber, Andreas Patz, wechselt im Jahr 2022 in die Konzern-Holding. Über seine Nachfolge ist noch nichts bekannt.

Haribo-Deutschland-Chef Andreas Patz wechselt 2022 in die Konzern-Holding. Das bestätigte der Gummibärchen-Produzent am Mittwoch. Schon bei seinem Antritt als Geschäftsführer Vertrieb und Strategie für Deutschland, Österreich und die Schweiz im Oktober 2018 sei vereinbart worden, dass er nach drei Jahren Geschäftsführertätigkeit in der deutschen Gesellschaft langfristig in die Muttergesellschaft wechsele, teilte ein Konzernsprecher auf Anfrage mit.

Patz war zuvor bereits in verschiedenen Managementpositionen bei Haribo tätig, unter anderem als Leiter für den Aufbau des Bereiches zur Erschließung ausländischer Märkte. Vor seinem Einstieg bei Haribo war Patz 23 Jahre beim Süßwarenkonzern Ferrero (Kinder-Schokolade, Nutella) tätig. Über die Nachfolge für Patz auf dem für den Konzern besonders wichtigen deutschen Markt ist noch nichts bekannt.

Haribo war hier zuletzt auf dem Weg, Absatzrückgänge nach technischen Schwierigkeiten und Kritik an verwendeteten Zutaten wie Gelatine und Carnaubawachs wieder aufzuholen.